Seite 81 - SVK Aktuell 2017 screen

Basic HTML-Version

Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e.V.
Seite
81
Der
Förderverein
der Schwimm-Vereinigung-Krefeld 1972 e.V.
S
eit März 2007 besteht der
Verein zur Förderung der
Schwimm- und Wasserballju-
gend e.V. der SVK ´72.
Der gemeinnützige Verein mit den
Initiatoren Siegbert Munz, Martin
Stachelhaus und Thomas Glaap hat
sich zum Ziel gesetzt, im Bereich der
Jugendarbeit unterstützend zur Sei-
te zu stehen.
Wir sind stolz, dass wir in dieser
Zeit so viele Leute überzeugen
konnten, für die sportliche
Leistung unserer Kinder und
Jugendlichen in der SVK zu
spenden. Nochmals meinen
herzlichen Dank dafür!
Seit Bestehen des Vereins spen-
deten uns Freunde und Gönner
einen Betrag von ca. 10.000 Euro.
Durch diese Gelder konnten wir
für die Jugendmannschaften eine
einheitliche Ausstattung, wie z. B.
Trainingsanzüge und Bademäntel,
anschaffen.
Das war und ist uns ein dringendes
Anliegen, da unsere Mannschaften
die SVK bundesweit nach außen
repräsentieren. Neben den heraus-
ragenden sportlichen Leistungen
(mehrere Mannschaften qualifi-
zierten sich für das Finale der Deut-
schen Meisterschaft) sollen sie auch
ein gutes optisches Bild abgeben
können. Das erfüllt nicht nur uns,
sondern auch die Kinder und Ju-
sei es auch eine Randsportart, den
Jugendlichen Aggressionen nimmt
u. a. Teamgeist und Übernahme von
Verantwortung vermitteln kann.
Trotz der ersten Erfolge gibt es noch
viel zu tun, und weitere Gelder wer-
den dringend benötigt. Es fehlt an
wärmenden Thermomänteln, Ta-
schen etc.. Deshalb möchten wir
zum Beginn des Jahres nochmals ei-
nen Aufruf zur Spende starten:
Investieren Sie in die Zukunft
der Kinder!
Wir würden uns freuen, wenn
Sie dem Förderverein eine
monatliche oder einmalige
Spende zukommen ließen.
Eine
Spendenbescheinigung
kann aufgrund der Freistellungs-
bescheinigung des Finanzamtes Kre-
feld ausgestellt werden.
Bankverbindung:
Sparkasse Krefeld
BLZ 320 500 00
Kontonr. 92 76 65
IBAN:
DE32 3205 0000 0000 9276 65
Wir hoffen auf Ihre Unterstützung
Ihr
Siegbert Munz
Siegbert Munz
gendlichen mit Stolz, und fördert
das Zusammengehörigkeitsgefühl.
Um Missverständnissen vorzubeu-
gen, sei Folgendes kurz angemerkt:
Der Förderverein bezahlt nicht die
Ausstattung der Wasserballer, son-
dern gibt lediglich einen Zuschuss.
Der Großteil der Kosten wird durch
die Eltern selbst und durch Spon-
soren getragen.
In der heutigen Zeit und aufgrund
der schwierigen Wirtschaftslage
erscheint es oftmals aussichtslos,
überhaupt noch jemanden zu errei-
chen. Spendengelder fließen in die
ganze Welt, ohne einmal vor die
eigene Haustür zu schauen. Man
sollte immer bedenken, dass die Ju-
gend unsere Zukunft ist und Sport,