DWL: SVK will den Sack vorzeitig zu machen

Matchball und Heimvorteil in den Relegationsspielen
Krefeld möchte den Sack vorzeitig zu machen

Nachdem die SVK im ersten Playdown-Spiel am vergangenen Wochenende in Duisburg bereits mit 8:12 gewinnen konnte, geht es nun mit dem ersten Matchball und Heimvorteil am kommenden Samstag ab 18:00 Uhr die zweite Partie.

Alle Beteiligten in Krefeld sind sich der bevorstehenden Aufgabe bewusst und möchten versuchen, den Sack vorzeitig zuzumachen und den Klassenerhalt damit für die laufende Saison zu besiegeln.

Hierzu wird höchste Konzentration und Einsatzbereitschaft von Nöten sein, da die Auftaktpartie in Duisburg zunächst gar nicht so rosig anlief. Duisburg gelang es im ersten Viertel mit 2:1 in Führung zu gehen, bevor allerdings in den folgenden Abschnitten Markus Zilkens und Thomas Hubers Schützlinge zunehmend in Fahrt kamen und eine bessere Leistung abrufen konnten.

Die angelaufene Woche wurde nochmals für den letzten Feinschliff, die nötige Regeneration und die Motivation auf das wichtige bevorstehende Wochenende genutzt, so dass die Herren von der Palmstraße topfit Richtung Samstag blicken.

Auch Flügelspieler Dennis Vaegs schaut optimistisch auf Spiel 2 der Playdown-Serie: „mit der nötigen Konzentration und dem uneingeschränkten Siegeswillen des gesamten Teams werden wir denke ich sehr gute Chancen haben, den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern. Sicherlich wird auch wieder unser „8.Mann" in Form unserer Fans auf der Tribüne für den richtigen Rückenwind sorgen."

Sollte es den Krefeldern nicht gelingen, die „Mission Klassenerhalt" am Samstag perfekt zu machen, ginge es tags darauf erneut vor heimischer Kulisse ab 18:00 Uhr in die entscheidende Partie.


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!