DWL: Auftaktsieg gegen SV Cannstatt

Auftaktsieg für die SV Krefeld 72

SVK gewinnt in einem engen Krimi mit 13:12

Am gestrigen Samstag stand die erste Bundesliga-Partie für das Team der SVK 72 der neuen Saison 2016/2017 auf dem Programm. Es war die erste Standortbestimmung für das neu formierte Team von der Palmstraße. Dabei musste das neue Trainergespann Bujka und Stratkemper auf Leonhard Munz und Marcel Schnabel verzichten, die aufgrund einer Grippe pausieren mussten. Somit hatte man die beiden Schlüsselpositionen des Centers und Center Verteidigers nur einfach besetzt.

Im ersten Spielabschnitt zeichnete sich schon früh ab, dass dies eine sehr enge und hartumkämpfte Partie werden sollte. Der SV Cannstatt ging früh durch den heute gut aufgelegten Kroaten Cerniar Deni (insgesamt 6 Treffer) mit 0:1 in Führung. Danach lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Somit stand es am Ende des ersten Viertels 2:3 zugunsten des SV Cannstatts.

Das zweite Viertel verlief ähnlich. Routinier Lukas Stöffges, welcher später auch zum „Spieler des Tages“ gekürt wurde, sorgte mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend für den zwischenzeitlichen 4:4 Ausgleich. Istvan Keresztes, der trotz schwerer Handverletzung ins Wasser gestiegen war, markierte mit seinem Tor zum 5:5 das Endergebnis des zweiten Viertels.

Zum Ende des dritten Viertels schaffte es Krefeld zum ersten Mal durch einen Treffer von Mannschaftskapitän Yannik Zilken mit 8:7 in Führung zu gehen. Nach dem erneuten Ausgleich durch die Cannstatter, konnte Krefeld durch die Tore von Dusan Dragic und erneut Lukas Stöffges auf 10:8 erhöhen. Cannstatt verkürzte daraufhin auf ein Tor, sodass es bei einem Spielstand von 10:9 in den letzten Spielabschnitt ging.

Krefeld erwischte einen guten Start ins vierte Viertel. So konnten Yannik Zilken und der erst 16 Jährige Timo Schwark mit seinem zweiten Treffer am Samstagabend auf 12:9 erhöhen. Danach leisteten sich die Blau-Weißen drei individuelle Fehler, die das Spiel zum Ende des letzten Spielabschnittes wieder spannend werden ließen. Cannstatt nutze drei Überzahlsituationen eiskalt aus und schaffte somit den 12:12 Ausgleich. 18 Sekunden vor Schluss gelang Dusan Dragic durch einen Distanzschuss der viel umjubelte Siegtreffer zum 13:12 Endstand.

Cheftrainer Gabor Bujka haderte besonders mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft im ersten Viertel: „Wir haben am Anfang zu viele Chancen liegen gelassen. Wir sind eine junge Mannschaft und müssen in manchen Situationen vor dem Tor ruhiger agieren. Hinzu kommt, dass Cannstatt heute eine fast perfekte Torausbeute hatte. Da müssen wir es dem Gegner schwerer machen. Wir haben heute zu viele Tore zugelassen. Besonderes bei manchen Distanzschüssen sahen wir zum Teil nicht gut aus. Dennoch bin ich stolz auf mein junges Team und glücklich, dass sie sich mit einem Sieg belohnen konnten.“

Spieler des Tages Lukas Stöffges war erleichtert über den Sieg im ersten Spiel: „Ich bin froh, dass ich meiner Mannschaft mit meinen vier Toren heute helfen konnte und bin stolz darauf, was besonders die Jungen Spieler heute geleistet haben. Wir hatten eine gute Vorbereitung zusammen und der Trainer hat uns gut auf das Spiel eingestellt. Dennoch müssen wir uns in manchen Situationen cleverer anstellen. Es ist selbstverständlich, dass noch nicht alles funktionieren kann bei einer so neu formierten Mannschaft, aber ich bin guter Dinge, dass dies mit der Zeit klappen wird. Nun müssen wir uns auf das nächste Spiel vorbereiten und ich hoffe, dass dann wieder alle Spieler voll einsatzfähig sind.“

Neuzugang Roland Tatar war zufrieden mit seinem Einstand: „ Ich bin froh über den heutigen Sieg. Cannstatt hatte eine sehr effektive Chancenverwertung und hat es uns sehr schwer gemacht. Mit meiner eigenen Leistung bin ich in der Verteidigung sehr zufrieden. Jedoch hätte ich vorne das ein oder andere Tor machen müssen. Im Wasser harmonieren wir als Team schon ziemlich gut und ich freue mich auf die nächsten Spiele.“

Weiter geht es am 05.11. gegen den SVV Plauen. Anpfiff ist dann wie gewohnt um 18 Uhr im Bockumer Badezentrum.

Spielergebnis:

13:12 (2:3, 3:2, 5:4, 3:3)

Torschützen:

Lukas Stöffges (4), Dusan Dragic (3), Yannik Zilken, Timo Schwark (je 2), Istvan Keresztes, Konstantin Munz (je 1)

Spieler des Tages:

Lukas Stöffges


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!