DWL: Krefeld vor schwierigem Heimspiel

Wasserball-Bundesliga: SVV Plauen kommt nach Krefeld

SVK 72 will zweiten Sieg der Saison

Mit der am kommenden Samstag angesetzten Partie will die SVK 72 den zweiten Sieg der Saison sichern. Der Gegner SVV Plauen ist dabei ein alter Bekannter. Dieser war, genau wie die SVK, ebenfalls letzte Saison in der Gruppe A der Wasserball-Bundesliga vertreten. Daher kennt man sich bereits aus Partien der vergangenen Spielzeit.

 

In der Saison 2015/2016 konnte Krefeld das Team aus dem Vogtland Zuhause knapp mit 8:7 schlagen. Auswärts mussten die Jungs von der Palmstraße eine herbe 14:9 Niederlage einstecken. Die Mannschaft der Plauener hat eine hohe Qualität und ist gespickt mit diversen international erfahrenen Spielern. Dies belegt auch der deutliche 14:8 Auswärtssieg gegen Aufsteiger Würzburg im ersten Spiel dieser Saison. Dennoch möchte Krefeld auch in Spiel 2 punkten und geht mit seinem jungen Team hochmotiviert in die Partie.

Chef Coach Gabor Bujka hofft, dass bis Samstag wieder alle Spieler einsatzbereit sind und sieht den Gegner aus Plauen in der Favoritenrolle: „ Leider werden wir immer noch von einer Grippewelle geplagt. Hinzu kommt, dass Lukas Stöffges wegen einer Rippenprellung nur leicht trainieren konnte. Ich hoffe trotzdem, dass ich am Samstag auf alle Spieler zurückgreifen kann. Plauen ist ein sehr starkes Team und wird diese Saison wieder um den Aufstieg in die Gruppe A mitspielen. Dennoch sind wir unserer Stärken bewusst und wissen, dass wir es Plauen Zuhause schwer machen werden.“

Nachwuchstalent Timo Schwark konnte sich im ersten Spiel schon mit zwei Toren in die Scorerliste eintragen und freut sich auf das Spiel gegen die SVV Plauen: „Im letzten Spiel haben wir es uns oft selbst schwer gemacht. Wir haben, speziell im Überzahl Spiel, noch zu viele Chancen liegen gelassen. Das muss am Samstag besser klappen. Die Stimmung in der Mannschaft ist trotz der Ausfälle sehr gut. Wir wachsen immer weiter zusammen und unserer Trainer wird uns auch am kommenden Samstag wieder optimal auf das Spiel einstellen.“

Allrounder Istvan Keresztes, der in Spiel 1 trotz schwerer Handverletzung noch ins Wasser gestiegen war, ist wieder voll genesen und hochmotiviert: „Ich bin froh, dass ich meine Hand wieder voll belasten und somit meiner Mannschaft noch mehr helfen kann. Auch wenn Plauen leicht favorisiert in die Partie geht, glaube ich, dass wir trotzdem gute Chancen haben Zuhause zu punkten. Wir konnten in der letzten Woche an Dingen arbeiten, die im ersten Spiel noch nicht ganz so gut geklappt haben. Wenn wir die taktischen Vorgaben des Trainers umsetzen können, bin ich guter Dinge, dass wir Plauen auch diese Saison schlagen können.“

Anpfiff ist am Samstag zur gewohnten Zeit um 18:00 Uhr im Badezentrum Bockum. Die Mannschaft freut sich wie immer über jede Unterstützung.


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!