DWL: SVK siegt gegen Würzburg

SVK gewinnt Sonntagspartie und kehrt mit 2 Punkten zurück an die Palmstraße

An diesem Wochenende hatte die SVK 72 gleich zwei schwere Spiele vor der Brust. Am Samstag ging es zunächst im ersten Spiel zum Tabellenführer der Gruppe B nach Plauen. Sonntag mussten die Krefelder dann gegen den Aufsteiger aus Würzburg ins Wasser. Ziel an diesem Wochenende war, mindestens zwei Punkte mit nach Hause zu bringen.

Vor der Abfahrt nach Plauen musste Trainer Gabor Bujka jedoch eine weitere Hiobsbotschaft hinnehmen. So konnte Kapitän Yannik Zilken verletzungsbedingt die Reise nicht mit antreten. Somit musste Bujka neben Marcel Schnabl und Lukas Stöffges auf den dritten Leistungsträger verzichten.

Im Spiel gegen Plauen zeichnete sich schon früh ab, dass es für das ersatzgeschwächte Team aus Krefeld an diesem Abend wenig zu holen gab. Das erste Viertel konnte noch offen gestaltet werden, doch Plauen zog bis kurz vor Ende des zweiten Viertels auf 5: 1 davon. Plauen konnte den dritten Spielabschnitt mit 3:0 und den letzten mit 5:2 für sich entscheiden. So hieß es am Ende 13:4 für den SVV Plauen.

Die gute Nachricht war, dass Krefeld nach dem Spiel keine weiteren Ausfälle für Sonntag zu verzeichnen hatte. Die SVK wollte einen versöhnlichen Abschluss für dieses Wochenende und mit einem Sieg in Richtung Heimat.

Das Spiel gegen Würzburg war von Beginn an eine offene Partie. Zur Halbzeit stand es 4:5 zugunsten der SVK. Die beiden Torschützen vom Vortag waren, wie auch schon in den letzten Partien, sehr gut aufgelegt. Krefeld gewann das dritte Viertel mit 2:4 und so ging es beim Spielstand von 6:9 in den letzten Spielabschnitt. Auch das letzte Viertel konnte Krefeld für sich entscheiden und so stand es nach Abpfiff 9:13 für die SVK. Somit konnte man das Mindestziel erreichen und mit zwei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. Der Ungar Istvan Keresztes wurde mit seinen fünf Treffern an diesem Nachmittag zum „Spieler des Tages“ gekürt.

Torhüter und Kapitän an diesem Wochenende Leo Vogel war trotz der Niederlage am Samstag zufrieden mit der Ausbeute und der Leistung der Mannschaft: „Uns war klar, dass es in Plauen schwer wird zu punkten. Für so einen Gegner brauchst du alle Mann an Bord. Natürlich ist das Ergebnis der Niederlage zu hoch. Da müssen wir uns besser verkaufen. Dennoch bin ich froh, dass wir am Sonntag gewonnen haben. Die ersten beiden Viertel waren sehr eng. Danach konnten wir uns absetzen. Istvan hat wieder ein sehr gutes Spiel gemacht und ist verdient Spieler des Tages geworden. Nun konzentrieren wir uns aufs Pokalspiel gegen Potsdam nächsten Samstag.“

Spielergebnis:

SVV Plauen geg. SV Krefeld 72 13:4 (2:1, 3:1, 3:0, 5:2)

Torschützen:

Dusan Dragic (3), Istvan Keresztes (1)

Spielergebnis:

SV Würzburg 05 geg. SV Krefeld 72 9:13 (2:3, 2:2, 2:4, 3:4)

Torschützen:

Istvan Keresztes (5), Dusan Dragic (3), Timo Schwark, Leonhard Munz (je 2), Konstantin Munz (1)


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!