DWL:

Zwei Niederlagen in Esslingen

Krefeld verliert die Best-of-Three Serie mit 1:2

Nach dem überraschenden Heimerfolg gegen den SSV Esslingen im Spiel 1 der Best-of-Three Serie, hätte ein weiterer Sieg den Aufstieg in die A-Gruppe der Deutschen Wasserball Bundesliga bedeutet.

Der SSV Esslingen war an diesem Wochenende, trotz der Niederlage im ersten Spiel, klarer Favorit. Die Schwimmvereinigung Krefeld musste dabei erneut auf ihren erfahrensten Spieler Lukas Stöffges verzichten. Die Partie am Samstag sah zunächst vielversprechend aus. Krefeld konnte gegen die Esslinger gut mithalten. So ging es bei einem knappen Spielstand von 9:8 zugunsten der Esslinger in die Halbzeitpause.

Danach erwischten Krefelder ihr schwächstes Viertel an diesem Tag. Dieses konnte Esslingen klar mit 6:2 für sich entscheiden. Den deutlichen Rückstand konnte Krefeld im letzten Viertel leider nicht mehr aufholen. So entschied der SSV Esslingen Spiel 2 mit 19:13 für sich.

Der Sportliche Leiter der SVK Jörg Schäfer nach dem Spiel: „Heute hat man gesehen was die Klasse von Heiko Nossek ausmacht. Er hat heute in der zweiten Spielhälfte den Unterschied gemacht, indem er sechs seiner sieben Treffer im zweiten und dritten Viertel erzielte. Ein Spieler seiner Qualität ist kaum zu verteidigen. Dennoch hat sich unser Team gut geschlagen und ich bin stolz auf die Jungs.“

Durch die Niederlage am Samstag, ging es am Sonntag ins dritte und entscheidende Spiel. In diesem Spiel ließ der SSV Esslingen von Beginn an nichts anbrennen. Nach zwei Vierteln stand es bereits 10:5 zugunsten der Gastgeber. Auch an diesem Tag legte Esslingen im zweiten Spielabschnitt nochmal eine Schippe drauf und so verlor die SVK am Ende deutlich mit 19:8.

Kapitän Yannik Zilken blickte bereits nach dem Spiel nach vorne: „Gestern haben wir ein sehr gutes Spiel gezeigt. Im zweiten Viertel haben wir leider unsere Spiellinie verloren. Danach konnten wir uns wieder fangen, aber gegen Heiko Nossek ist es einfach sehr schwer zu verteidigen. Er ist immer gefährlich und auch durch Fouls nicht zu stoppen. Seine Wurftechnik und individuelle Klasse ist einfach herausragend. Heute haben wir versucht am Anfang alles zu geben. Jedoch haben irgendwann die Kräfte nachgelassen. Esslingen hat einfach einen breiten Kader mit viel Qualität. Das müssen wir uns einfach eingestehen. Wir blicken nun nach vorne. Es geht nun in einer neuen Serie gegen Hamburg. Das wird nicht leicht. Hamburg hat uns viel abverlangt in der Saison. Wir werden aber alles geben, um diese Saison erfolgreich zu beenden.“

Spielergebnis:

Spiel 2 - Samstag 22.04.2017

19:13 (5:3, 4:5, 6:2, 4:3)

Torschützen:

Dusan Dragic (6), Paul Huber (3), Timo Schwark (2), Yannik Zilken, Roland Tatar (je 1)

Spiel 3 - Sonntag 23.04.2017

19:8 (5:3, 5:2, 4:2, 5:1)

Torschützen:

Paul Huber, Istvan Keresztes (je 2), Roland Tatar, Janek Neuhaus, Jochen Vorderwülbecke, Julian Rogge (je 1)


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!