Packendes Derby gegen Duisburg

SVK unterliegt mit einem Tor beim Aufstiegsfavoriten

Wie erwartet wurde es am Sonntag für die Wasserballer der SVK ein typisches Derby gegen die rechtsrheinischen Nachbarn Duisburg 98. In einem von beiden Seiten hart geführten Spiel schenkten sich beide Mannschaften bis zum Schluss nichts. Die schnelle 2:0 Führung der Krefelder konnten die Duisburger bis zum Ende des ersten Viertels ausgleichen, und ausgeglichen blieb es dann auch während des zweiten Viertels.

In der ersten Hälfte des dritten Abschnitts riss dann der Faden bei den Krefeldern und die 98er konnten sich mit zwei Toren absetzen. In dieser Phase hielt Sebastian Vollmer im Tor der SVK mit einigen Glanzparaden seine Mannschaft im Spiel, die danach schnell wieder zum Ausgleich kam und durch Istvan Keresztes kurz vor Ende des Viertels mit 7:6 in Führung ging.

Zu Beginn des letzten Spielabschnitts drehten die Duisburger das Spielergebnis wieder für sich. Beim Stand von 7:8 aus Sicht der Krefelder gab es in den letzten Minuten noch ausreichend Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. In den zwei Überzahlsituationen zum Schluss kam dann aber leider noch Abschlusspech dazu - einmal ging es an die Latte, das andere Mal wurde die Hand des Torhüters angeschossen.

So blieb es bei einer knappen Niederlage der SV Krefeld in einem Spiel, das absolut auf gleicher Augenhöhe geführt wurde. Der Trainer der SVK Gabor Bujka nach dem Spiel: „Das Spiel hatte keinen Verlierer verdient. Ich bin mit dem Einsatzwillen meiner Mannschaft mehr als zufrieden. Auf diesem Spiel können wir für die nächsten Begegnungen aufbauen.“

Duisburg 98 : SV Krefeld 72 8:7 (2:2, 3:2, 1:3, 2:0)

Torschützen der SVK: Istvan Keresztes (4), Dusan Dragic (2), Roland Tatar


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!