U17: Sieg und Niederlage in der Bundesliga

Starkes Überzahlspiel besorgt verdienten Heimsieg über Wedding.

16. - 17.01.2015
Am vergangenen Wochenende ging es für die U17- Mannschaft der SVK 72 wieder um wichtige Punkte in der U17- Bundesliga.

Zunächst standen zwei Heimspiele gegen die Mannschaften von Potsdam und Wedding-Berlin an.

Nachdem man am Samstag (16.01.) in einer engen Partie eine knappe Niederlage einstecken musste, stand unsere Mannschaft am Sonntag unter Zugzwang und wollte unbedingt gewinnen.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf ging die Mannschaft von Trainer Markus Zilken um 17:30 Uhr gut vorbereitet und hochmotiviert in die Partie gegen den SC Wedding 1929, welche, das sei vorweggenommen, erwartet spannend und intensiv war.

Im ersten und zweiten Viertel war das Spiel von einem hohen Kampfgeist geprägt.
Jedoch fand die SVK zunächst schwer ins Spiel und lag entsprechend nach 4 Minuten 30 bereits mit 0:2 im Hintertreffen.

Aber mit fortlaufender Spielzeit kam unsere Mannschaft besser in die Partie und konnte noch vor dem Ende des ersten Viertels durch die Tore von Moritz Pohlmann und Jochen Vorderwülbecke ausgleichen und somit ging man mit einem Spielstand von 2:2 in die erste Pause.

In einem ähnlichen 2. Viertel hatte die Heimmannschaft den SC Wedding bereits gut unter Kontrolle, konnte jedoch die eigenen Chancen nicht ausnutzen und führten wenige Sekunden vor Ende nur knapp mit 3:2.

Durch einen späten Überzahltreffer konnten die Gäste jedoch ausgleichen, wodurch es zu einem aus Krefelder Sicht unglücklichen Unentschieden zur Pause kam.

Nach der Halbzeitpause wirkte die Krefelder Mannschaft spritziger, wacher und einfach konzentrierter als die Weddinger Mannschaft und konnte im Laufe des 3. Spielabschnittes durch drei Überzahltore auf 6:3 davonziehen und dominierten die Partie nun fast nach Belieben. Eine defensiv kompakte und offensiv abgeklärte Leistung rechtfertigten die nun recht deutliche Führung nach einem starken 3. Viertel (3:0).

Der vierte Abschnitt ging im Anschluss sehr turbulent zu. Da die Berliner nun gezwungen waren, aus der Deckung zu gehen und nur auf vollen Angriff setzten, kam es nun auf beiden Seiten zu mehr und auch zu klareren Torchancen.

Nach einem häufigen Auf und Ab und einigen Überzahl- und Unterzahlsituationen war auch der vierte Abschnitt eine ausgeglichene Angelegenheit und endete mit 4:4.

Entsprechend lautete der Endstand dieser richtungsweisenden Partie 10:7 für die Männer von der Palmstraße und war als ein verdienter Sieg zu deklarieren.

Besonders hervorzuheben und letztendlich entscheidend ist das überragende Über- und Unterzahlspiel der Krefelder Mannschaft. Man konnte insgesamt starke 6 von 7 Überzahlsituationen für sich nutzen, um einen Treffer zu erzählen. Auch in Unterzahl war unsere Mannschaft mehr als souverän und musste dort nur einen Treffer hinnehmen.

Torschützen der Partie:
Moritz Pohlmann (3 Tore), Vincent Eich (3 Tore), Timo Schwark (2 Tore), Jochen Vorderwülbecke und Tim Neuhaus (je 1 Tor)

Für die Krefelder Mannschaft kann man mit dem vergangenen Wochenende sehr zufrieden sein. Nachdem man gegen den Tabellenführer Potsdam wie besagt, denkbar knapp verloren hatte, so konnte man durch den Erfolg am Sonntag gegen den direkten Verfolger aus Berlin wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs sammeln und kann somit zuversichtlich in die kommenden Spiele gehen.

Bericht von Christopher Rott


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!