Ein Sieg und eine Niederlage für U15 auf NRW-Ebene

Am letzten Samstag im Februar und am 01. März 2015 ging es für die U15 ins Wasser. 

Am Samstag erwartete unsere Mannschaft die Jungs aus Iserlohn. Aufgrund einiger Ausfälle gingen die folgenden Spieler für die SVK ins Wasser: Dennis Okoun, Frederik Rott, Luca Stocks, Marc Fischer, Danylo Mahidenko, Jakob Hoppe, Conrad Eich, Nick Friedrichs, Jannis von der Hocht, Michele D'Antuono. 

Da man über die Stärke der Iserlohner nicht viel wusste, waren die Spieler und Zuschauer zunächst sehr gespannt, was sie erwartete. Innerhalb weniger Minuten war aber klar, wer die bessere Mannschaft im Wasser hatte. Unsere Jungs schossen ein Tor nach dem anderen. Nur durch eine Unachtsamkeit unserer Jungs konnte auch der Gegner einmal das Tor treffen. Somit stand es am Ende des ersten Viertels bereits 9 : 1! 1 x traf Danylo, 8 x der Kapitän Frederik! 

So verlief das Spiel dann auch weiter. Die Verteidung machte so gut wie keine Fehler, vor allem Conrad und Nick kämpften hervorragend. Es wurden gute Pässe nach vorne gespielt, die Frederik, der heute in Torlaune war, entweder zum Tor machte oder an einen mitgeschwommenen Mitspieler abgab, der dann den Ball im Tor versenkte.

Im letzten Viertel tauschten dann Luca und Dennis die Kappen. Alle freuten sich über die drei Tore, die Torwart Dennis schoss. 

Am Ende stand es - in einem Spiel gegen einen wesentlich schwächeren Gegner - 29 : 2. 

Die Torschützen: Frederik (21 Tore), Dennis (3 Tore), Danylo (2 Tore), Luca (1 Tor),  Jakob (1 Tor), Conrad (1 Tor);

Im 2. Spiel an diesem Wochenende hieß der Gegner Bayer Uerdingen. Mika Schulte-Kellinghaus kam als Verstärkung der Mannschaft hinzu. Leider konnten Alexander Subovnik und Konstantin Trix aber immer noch nicht mitspielen ... und das merkte man. Bayer hatte sich wie immer perfekt auf unsere Mannschaft eingestellt. 

Frederik wurde meistens mit drei Mann gedeckt. Leider wurde er zusätzlich auch im 1. Angriff durch einen der Gegner am Finger verletzt. Wie schon so oft, schlug sich unsere Mannschaft hier aber selber. Sie schwammen zu wenig, die Pässe kamen zu langsam oder zu ungenau, der Ball wollte einfach nicht ins Tor, obwohl unsere Jungs klar mehr Möglichkeiten hatten. Leider gelang es nur Mika einmal die Situation auszunutzen, dass er frei aufs Tor zuschwamm, weil Frederik wieder mal von drei Gegnern gedeckt wurde. Mit einer schönen Bogenlampe schoss er das zweite Tor für unsere Mannschaft. 

Im dritten Viertel kam man dann durch zwei weitere Tore durch Kapitän Frederik nochmal auf 4 zu 5 heran und die Zuschauer schöpften wieder Hoffnung .... die aber jäh zerstört wurde, als die gegnerische Mannschaft einen 5 Meter zugesprochen bekam und diesen auch verwandelte. Danach fiel dann noch das 7 : 4 für Bayer. 

Schade! Da wäre mehr drin gewesen! 

Die Torschützen: Frederik (3 Tore), Mika (1 Tor); 


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!