U13: Niederlage der U13 II mit dennoch tollen Aktionen!

SVK U 13 II muss sich der U13 des DSC 1898 Düsseldorf geschlagen geben

Die U13 II geht mit einer 6:13-Niederlage in die Winterpause

Am gestrigen Samstag ging es für die neue U13 II zum ersten Mal gegen die U13 des DSC 1898 Düsseldorf im heimischen Badezentrum Bockum ins Wasser.

Von Beginn an war klar, dass die Düsseldorfer physisch der U13 II überlegen waren. So gingen die teilweise älteren Spieler aus Düsseldorf auch in der ersten Hälfte zwar erst in in Minute 2 mit dem ersten Treffer in Führung. Sie konnten dann aber ihre Führung auf 0:3 ausbauen. Trotz guter Spielzüge und einem hohen Spielanteil der Jugend von der Palmstraße konnten sie im ersten Viertel keine Tore erzielen.

Gleich zu Beginn des zweiten Viertels fand unsere U13 II besser ins Spiel nach dem ersten Treffer nach 47 Sekunden ergaben sich auch einige Tormöglichkeiten, die unsere Jungs zu nutzen wussten. Durch eine bessere Torausbeute der Gäste stand es zur Halbzeit 3:6. Auch in diesem Viertel hatte die SVK viel Ballbesitz, konnte aber die Chancen nicht ausreichend verwerten.

Der dritte Spielabschnitt gestaltete sich dann offener. Nach vielen Spielzügen und folgenden Gegenstößen stand es nach dem drittel Viertel 4:10.

Im letzten Viertel drehten unsere Jungs nochmal auf und nach einem Fünfmeter-Tor zum 5:11 stand es nach knapp drei Minuten 6:12. Durch einen weiteren Treffer erweiterten die Düsseldorfer ihre Führung dann zu einem Endstand von 6:13.

Die U13 II von der Palmstraße war mit Spielern des Jahrgangs 2005 und 2006 im Schnitt zwei Jahre jünger, als die Spieler von der anderen Rheinseite. Es spielten sogar Spieler aus 2001 und 2002, so dass unsere Jungs körperlich nicht voll mithalten konnten. Dennoch ergaben sich viele gute Spielszenen und ein erstaunlich hoher Anteil am Ballbesitz. Bei den Gegenstößen und den Sprints waren unsere Jungs allerdings weitgehend unterlegen.

Trainer Luca Vulmahn meinte nach dem Spiel seine „Jungs haben sich gut geschlagen". Die Spiele in der U13 sind gerade für die jungen Spieler eine gute Erfahrung. Nun geht es erst einmal in die Weihnachtspause und im Januar geht dann der normale Trainingsbetrieb weiter.

Für Krefeld spielten: Phil Dörrenhaus, Luke Friedrichs, Lennart Boll, Elias Metten, Lennox Metten, Max Küsters, Marlon Pricken, Can Müller, Henri Lorenz, Chris Dörrenhaus

Spielergebnis und Torschützen:
SVK 72 vs. DSC 1898 Düsseldorf
6:13 (0:3, 3:6, 4:10, 6:13)

Torschützen:
Luke Friedrichs (4), Lennox Metten (2)


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!