U13: NRW-Vorrunde - Team muss nachsitzen.

NRW Vorrunde 18.5.2014 in Bochum

Am vergangen Sonntag machte sich unsere U13 begleitet von vielen Eltern auf den Weg nach Bochum zur NRW Vorrunde.

Giada D'Antuono, Emilia Kocks, Celine van Rickelen, Frauke Vorderwülbecke, Dennis Okoun, Mika Schulte-Kellinghaus, Jannis von der Hocht, Conrad Eich, Ben Ramos, Luca Stocks, Emil Sonnen, Michele D'Antuono, Alexander Subownik, Nick Friedrichs, Alexander Butz begleitet von Trainerteam Julian Rogge und Luca Vulmahn mussten gegen den ASCD Duisburg, SGW RE/Brambauer und den Gastgeber Bochum antreten.

Im ersten Spiel gegen den ASC Duisburg ging der Gegner sehr schnell in Führung, trotz einiger guter Paraden unseres Torhüters und einem schönen Treffer lagen wir am Ende des 2. Viertels mit 3:1 zurück. Die Bedingungen in der feinen aber sehr kleinen Halle waren eine zusätzliche Herausforderung.

Leider konnten wir den Rückstand trotz eines guten Zusammenspiels nicht mehr ausgleichen. Mit dem Ergebnis von 9:4 unterlag die SVK den Duisburgern letztlich. Die 4 Tore erzielte Conrad Eich.

Nach einer Spielpause ging es ins 2. Match gegen den Favoriten SGW RE/Brambauer. Nach nur 30 Sekunden fiel das erste Tor, leider für den Gegner. Mika gelang der schnelle Ausgleich. Aber mit dem schnellen Tempo der Gegenspieler konnten unsere Kids leider nicht mithalten.

Unsere U13 war gut, es fielen 9 gute Treffer. Allerdings waren die Brambauer Spieler stärker und gewannen dieses Spiel 24:9. (Luca Stocks 4 Tore, Emilia Kocks und Conrad Eich je 2 Tore, Mika Schulte-Kellinghaus 1 Tor)

Im Laufe des Tages erwärmte sich die Sonne und mit ihr die Halle immer mehr. Das zehrte an den Kräften der Zuschauer und Spieler. Dank der guten Betreuung waren die Spieler ausreichend mit Getränken und gesunden Snacks versorgt.

Das 3. und letzte Spiel des Tages gegen Bochum war das Spannendste, denn in den ersten 2 Vierteln war es ein ausgeglichenes Spiel. Mit einem kleinen Rückstand von 3:4 ging es in das 3. Viertel, welches eine unglückliche Wende mit sich brachte.

Schnell erzielten die Bochumer mehrere Tore und wir lagen plötzlich weit zurück und auch die im 4. Viertel von Luca Stocks erzielten Tore reichten am Ende nicht aus. Mit einem 14:5 war es ein verdienter Sieg für die Gastgeber.

Erschöpft vom langen und anstrengenden Tag ging es zurück nach Krefeld. Mitte Juni müssen wir nun als 4. unserer Gruppe gegen den Drittplatzierten der Parallel-Vorrunde, den SV Lünen, zum "Nachsitzen". In diesem Qualifikations-Spiel gilt es noch das Zusatzticket für die NRW-Endrunde zu lösen.

Wir drücken hierfür alle Daumen.


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!