D- und E - Jugend schwimmen im Meer

Tag 1:
 
Ein Gruß an alle Daheimgebliebenen: wir sind gut angekommen auf der (vielen schon aus dem letzten Jahr vertrauten) autofreien Nordseeinsel Langeoog. In diesem Jahr haben wir ja das Landschulheim des Ratsgymnasiums Bielefeld und damit quasi das „Rundum Sorglos Paket" gebucht, so wurden wir mit einem großen Reisebus wohl klimatisiert und tiefenentspannt zum Anleger transportiert. Die Herren Trainer konnten auf diese Weise noch ein wenig mit hochgelegten Beinen schlafen, bis sie dann während einer kurzen Rast ein leichtes Frühstück serviert bekamen. Zum Ständchen für Geburtstagskind Nele waren sie dann schon so weit, dass sie diese auch ordentlich hochleben lassen konnten.

Tickets und Gepäckaufgabe in Bensersiel waren auch fertig organisiert und sogar der Gepäcktransport zum Haus blieb uns erspart. Das hat schon was!

Also ging es durchs Dorf quasi direkt zum Strand. Das Sportteam im Sportpalast wird uns netterweise wieder in die Sporthalle lassen, so dass wir auch keine Sorte Wetter fürchten müssen (und auch, außer unseren Wasserbällen und dem Tor, kein Material mitschleppen). Bei einer ersten Runde Völkerball konnten sich schon mal alle mit den Strandbegebenheiten vertraut machen: sonnig, aber mit Wind ist es an der „Waterkant" immer etwas kühler und die Bälle fliegen auch manchmal komisch.

Dann war das Haus fertig und es konnte ausgepackt und die Zimmer bezogen werden. Kaffee, Tee, Kuchen, Rosinenbrot und Orangensaft standen für uns im gemütlichen, großen Essraum bereit, alles prima.

Die Flut lockte. Der Wind hatte die Wellen nett angeheizt und obwohl noch im Haus nur 4 oder 5 besonders Mutige angedacht hatten mit ins Meer zu gehen, stürzten auf einmal fast alle mit Julian und Julia ins Wasser hinein und ließen Simon praktisch allein am Strand zurück. Robert fasste es für alle zusammen als er beim Hinausgehen fragte: „Ist das immer so??"- „Nein, leider nur wenn der richtige Wind geht:" – Hoffentlich haben wir dann noch mal so ein Glück!"

Der Rückweg über das Schwimmbad war dann ja schon den Meisten vertraut und hat sich für alle (auch und besonders: die hauseigenen Duschen) bewährt.

Pünktlich um 18.30 Uhr empfing uns Haushälterin Petra Dey mit einem leckeren Chili con Carne und dem reichlichen Abendbrot, dessen Reste wir im eigenen Kühlschrank für das (Vor)Frühstück bunkern konnten.

Das trockene Abendwetter lud dann noch zu einer kleinen Abendrally von Wasserturm über Sportpalast bis zur Seenotbeobachtungsstelle ein. Alle drei Teams kamen mit korrekten Antworten zum zweiten Teil des Geburtstagskuchens zurück, wir waren hocherfreut! Damit ist schon mal die erste Kugel Eis für alle gesichert. Die zusätzliche zweite Kugel gewonnen haben übrigens Augustin, Constantin, Emilia, Moritz, Till und Tim David, die sich als einziges Team an die Anweisung zusammenzubleiben hielten!

Erste Schnappschüsse von der Insel!


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!