U13: Junges Team qualifiziert sich für dt. Endrunde

U13: SVK 72 zieht in die Endrunde der Deutschen Meisterschaft ein

Nachdem es die U13 Jugendmannschaft des SV Krefeld 72 bei der DSV Vorrunde in Potsdam nicht unter die ersten 2 geschafft hatte, musste sie am vergangenen Wochenende in der DSV Zwischenrunde um den Einzug in die DSV Endrunde kämpfen. Für die Jungs, begleitet von ihren Trainern Thomas und Paul Huber, galt es sich in Duisburg gegen den Gastgeber ASC Duisburg, SG Neukölln Berlin und SV Zwickau 1904 durchzusetzen.

 

Das erste Spiel gegen den ASCD, den Favoriten des Turniers, glich von der ersten Spielminute an einem Krimi. Nach minutenlangem Gleichstand fielen die ersten Tore meist gefolgt von ausgleichenden Gegentoren, so dass am Ende des 1. Viertel die SVK mit 2:3 knapp in Führung lag. Diese Führung konnte bis zum Ende des 2. Viertel gehalten werden (4:5), leider konnte der ASCD das Spiel im 3. Viertel drehen und die Führung übernehmen. (8:6). Zu Beginn des 4. Viertel hatte die Mannschaft ein Tief der ASCD schoss 4 Tore nacheinander und plötzlich stand es 11:6 gegen die SVK. Doch damit wollten sich die Jungs von der SVK nicht abfinden. Sie mobilisierten nochmal all ihre Kräfte und zeigten in den letzten 2 Spielminuten, dass sie mit dem Gegner auf Augenhöhe waren. Sie erzielten 3 großartige Anschlusstreffer und konnten das Spielergebnis auf 11:9 verkürzen. Auch wenn es nicht zum Sieg gereicht hat, war es dennoch ein hervorragender Start in das Turnier.

(Michele D’Antuono 4 Tore, Alexander Subownik 3 Tore, Nick Friedrichs 2 Tore)

Die zweite Partie gegen die SG Neukölln Berlin startete ausgeglichen. Über 5 Minuten mussten die zahlreich aus Krefeld angereisten Eltern auf das erste Tor der Partie warten. Leider traf der Gegner zuerst und konnte seine Führung ausbauen; am Ende des 2. Viertel lag die SVK mit 0:2 zurück. Das Spiel der SV Krefeld war anfangs unsicher und unkonzentriert. Die Mannschaft hatte sich aber fest vorgenommen die Endrunde zu erreichen - ein Sieg musste her. Und mit dieser Einstellung startete die Aufholjagd. Am Ende des 3. Viertel lagen sie noch 3:4 zurück. Sie kämpften trotz Rückstand weiter hart bis zum Ende des Spiels und gingen mit einem am Ende verdienten 7:4 als Sieger vom Feld.

(Vincent Becker, Alexander Subownik jeweils 2 Tore; Nick Friedrichs, Lennart Boll, Michele D’Antuono jeweils 1 Tor)

Aufgrund der Ergebnisse der anderen Partien musste das dritte und letzte Spiel gewonnen werden. Nur ein Sieg gegen Zwickau garantierte das Erreichen der Endrunde. Dies hatte sich die Mannschaft fest vorgenommen. Sie wollten zu den 6 besten Mannschaften von Deutschland gehören. Und dies zeigte die SVK mit Sicherheit und Souveränität von Beginn an. Schnell kam die Führung, die auch deutlich ausgebaut werden konnte. 5:0 lag die SVK vorne als Zwickau erst durch einen Strafwurf den ersten Anschlusstreffer erzielen konnte. Das Ticket zur Endrunde schien zum Greifen nah. Durch Unkonzentriertheit und mehreren vergebenen Chancen auf Seiten des SVK konnte der SV Zwickau im 3. Viertel auf 6:5 verkürzen. Wie bereits im Spiel gegen Neukölln gelang es der SVK im entscheidenden 4. Viertel sich wieder durchzusetzen, die Zweikämpfe zu gewinnen und die Chancen in Tore zu verwerten. So stand es am Ende der Partie 10:6 für die Kids von der SVK - das Ticket zur U13 Endrunde war in der Tasche!!!!!

(Michele D’Antuono 3 Tore, Alexander Subownik, Nick Friedrichs, Vincent Becker jeweils 2 Tore, Luca Friedrich 1 Tor)

Wir gratulieren den Trainer und den Spielern zu diesem Erfolg und freuen uns auf die nächste Runde. Weiter so.


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!