D-Jugend sicher in der NRW – Endrunde

Foto-D-Jugend-2013 Kopie 

dA: Wie bereits berichtet startete die D-Jugend erfolgreich (2 Siege in 3 Spielen) in die Qualifikation durch das WSV – Turnier in Iserlohn. Am vergangenen Sonntag, dem 14.7.2013 ging es nun weiter im Kampf um die entscheidenden Punkte für die Platzierung bei der NRW Endrunde.

Es standen noch 2 Spiele für den SVK aus und zwar gegen SGW Iserlohn und ASC Duisburg.

Für den SVK waren dabei Julian Rogge (Trainer) und Emily Allen, Frederik Rott, Konstantin Trix, Carolin Vollmer, Giada D'Antuono, Dennis Okoun, Vincent Lohmann, Conrad Eich, Luca Stocks, Michele D'Antuono , Alex Subownik und Nick Friedrichs.

Anpfiff 11:15: Iserlohn gegen SVK. Es schien, als wären unsere Spieler noch nicht so ganz wach, denn überraschend lagen sie nach wenigen Minuten mit 2:0 zurück. Allerdings konnten sie diesen Spielstand recht schnell ausgleichen. Nach dem Ausgleich kam dann auch schnell und deutlich die Führung. Unsere Kinder dominierten deutlich das Spiel, und auch wenn der Gegner es ihnen nicht leicht machte, konnten sie sich am Ende über ein gutes 6:11 freuen. (Frederik R. 8 Tore, Konstantin T. 3 Tore)

Nun stand der Mannschaft eine recht lange Pause bevor, in der sie vom Gastgeber Lünen mit Pasta und von den mitgereisten Eltern mit Obst versorgt wurden.

Nach der Pause ging es weiter gegen den ASC Duisburg. Wie wir im Verlauf des Turniers schon hatten beobachten können, sollte es das schwierigste Spiel werden. Und mit unserer Einschätzung lagen wir leider nicht falsch.

Die Kinder schlugen sich im 1. Viertel wacker, lagen nur mit einem knappen 2-3 zurück. Leider konnten wir im ganzen Spiel nicht einmal die Führung übernehmen, sondern die Duisburger bauten ihren Vorsprung weiter aus. Frederick wurde mit bis zu 3 Spielern gedeckt und gekonnt bei seinen Würfen behindert. Pech hatten wir leider auch, denn es gab einige Lattenschüsse und der gegnerische Torwart hat sicher und hat gut gehalten. Konrad E. und die Mädchen in der Abwehr taten alles Mögliche, um die Angriffe abzuwehren, aber die Gegner waren uns körperlich einfach überlegen. Das Spiel endete mit einem 7:17 für Duisburg. (Frederikk R. 7 Tore)

Da es die einzige Niederlage in der Vorrunde war, konnte sich unser Team dann trotzdem über den 2. Platz freuen und ist somit sicher in der Endrunde. Diese findet am 1. Wochenende nach den Ferien - also auch nach dem Trainingslager statt. Was das bedeutet ist doch klar, unsere Spieler werden absolut erholt, hoch motiviert und topfit in die Endrunde starten können!

Bis dahin wünschen wir allen schöne Sommerferien.

Sieg beim 1. SV NRW U-12 „YOUTHCUP“

Unsere U-12 (Jg. 2000 und jünger) hat beim 1. SV NRW U-12 „YOUTHCUP“ unerwartet deutlich den Titel bei der Endrunde in Düsseldorf geholt. Im ersten Spiel gegen den ASC Duisburg behaupteten die Kinder um Trainer Luca Vulmahn über das gesamte Spiel hinweg eine deutliche Führung.

SVK-ASCD  14 : 4 (6:0, 1:2; 3:0;4 4:2) Tore: Constantin Trix 5; Frederik Rott 3, Alexander Subovnik 2, Nele Baumbach, Luca Stocks, Conrad Eich, Emily Allen je 1

Unbenannt2

Bereits vor dem Spiel hatte die Manschaft aus Köln leider abgesagt, so dass für den routinierten Turnierleiter Toni Weber nun erstmal Spielplankorrektur auf dem Programm stand.

Im zweiten Spiel des ersten Turniertages ging es dann gegen die Jungs und Mädels der gastgebenden Mannschaft des SC Düsseldorfs an den Start. Schnell wurde klar, dass es eine ganz enge Kiste werden würde. In einem offenen Schlagabtausch ging es auf und ab. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Kurz vor dem Ende stand es noch Unentschieden. Doch Kapitän Freddi Rott behielt (letztlich) die Nerven und schenkte nach hervorragender Kombination mit seinen Mitspielern zum Führungstreffer ein.

SVK - SC Düsseldorf  7 : 6 ( 2:1; 1:2; 1:3; 2:0) Tore: Luca Stocks, Frederik Rott je 3, Nele Baumbach 1

In der Mittagspause wurde die Mannschaft dann kulinarisch bestens durch die Eltern von Spieler Luca Stocks mit Spaghetti al Pomodoro versorgt. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle.

Anschließend stand noch das Spiel gegen den Lokalrivalen SV Bayer Uerdingen auf dem Plan. Daniel Packenius sprang spontan für den verhinderten Trainer Luca Vulmahn ein und führte unsere Truppe ebenfalls erfolgreich zu einem klaren Sieg. Somit stand bereits fest, dass der 1. SV NRW U-12 „YOUTHCUP" Pokal an die Palmstraße gehen würde.

SVK - Bayer Uerdingen 12 : 4 (6:0; 3:1; 0:2; 3:1) Tore: Frederik Rott 7; Marius 2; Carolin Vollmer, Constantin Trix, Luca Stocks je 1

Sonntag gingen die Kids dann vormittags gegen den WSV Schermbeck (außer Konkurrenz, da Spieler des Jg. 1999 mit dabei) in ein "Trainingsspiel". Speziell die ganz "Kleinen" zeigten eine tolle Leistung und hielten gegen die vermeintlich älteren, respektive stärkeren Spieler aus Schermbeck ganz gut mit. Letztlich war das Schermbecker Team jedoch zu überlegen, so dass eine Niederlage für Krefeld unvermeidbar war.

Im letzten Spiel ging es dann gegen Blau-Weiß Bochum ins kühle Nass. Gleich von Beginn an zeigten die Krefelder, wo der Hase langläuft. Mit tollen Kombinationen führte man schnell recht hoch. Durch eine vom Schiedsrichter entdeckte Tätlichkeit (Fußtritt) eines Bochumer Youngsters, war unser Team dann auch noch vier Minuten in Überzahl.

SVK - BW Bochum 15 :12 (5:1; 4:3; 3:4; :4) Frederik Rott 7; Constantin Trix, Luca Stocks je 2; Nele Baumbach 1

Als hätte man es noch gar nicht realisiert, wurde der Pokal bei der Siegerehrung dann fast bedächtig entgegen genommen, was allerdings aber auch vorrangig daran lag, dass alle wirklich am Ende ihrer Kräfte waren. Gerüchten zufolge seien die ersten Kinder bereits auf der Heimfahrt im Auto eingeschlafen. ;-). Am kommenden Mittwoch bei der Jugend-Wasserball-Weihnachtsfeier in der Vereinsgastronomie wird dann aber genug Zeit sein, den 1. SV NRW U-12 „YOUTHCUP“ Titel ausgiebig zu feiern...

Resümierend lässt sich festhalten, dass unser Team sich an diesem Wochenende mit einer wirklich tollen und anerkennungswürdigen geschlossenen Mannschaftsleistung im Wasser wie auch neben dem Schwimmbecken präsentiert hat. Auch Trainer Luca Vulmahn war sehr angetan, wie toll die Mannschaft zusammen gespielt/gehalten hat, und das, obwohl es für einige der Jüngsten mitunter die ersten richtigen Spiele waren.

Prima - darauf lässt sich aufbauen!

Weitere Fotos finden sich unter folgendem Link: http://img.gg/19Ce7Uo

D-Jugend startet erfolgreich in Iserlohn

dA: Am Sonntag, dem 23.6.2013, startete unsere U 13 unterstützt von einigen U11 Spielern Richtung Iserlohn zu diesem sehr wichtigen WSV Turnier im dortigen Heidebad, bei dem es um die ersten Punkte für die Platzierungen zu einer damit verbundenen eventuellen Qualifikation für die NRW-Endrunde ging. Teilgenommen haben die Mannschaften des SV Krefeld 72, SV BW Bochum, ASC Duisburg, SV Lünen 08, Aqua Köln und natürlich der Gastgeber, die SGW Iserlohn.

Der Kader setzte sich wie folgt zusammen: Emily Allen, Frederik Rott, Konstantin Trix, Carolin Vollmer, Giada D'Antuono, Dennis Okoun, Marc Fischer, Vincent Lohmann, Conrad Eich, Luca Stocks, Michele D'Antuono und Alex Subownik. Luca Vulmahn vertrat Julian Rogge als Trainer.

Die Stimmung in den Vereinsbussen war trotz der frühen Abfahrtszeit (7:30 Uhr) blendend, die Kinder waren motiviert und hellwach.

Wir spielten direkt das 1. Spiel um 9:30 Uhr SVK vs SV BW Bochum. Lagen wir noch im 1. Viertel mit 2:3 zurück, kamen unsere Kinder dann richtig in Fahrt und konnten schon nach dem 2. Viertel eine Führung von 6:3 vorweisen. Und diese Führung konnten sie sicher und souverän beibehalten. Das Spiel endete mit einem guten 12:9. Torschützen waren: Frederik Rott 8 Tore, Luca Stocks 3 Tore und Konstantin 1 Tor.

Nach einem Spiel Pause ging es zur 2. Begegnung des Tages. SV Krefeld 72 vs SV Lünen. Weiter ging es mit vielen Toren. Die Mütter und Väter, die sich vom Regen und den kalten Temperaturen nicht hatten abhalten lassen, und trotzdem mitgereist waren, feuerten die Spieler pausenlos und anscheinend erfolgreich an. Wieder lag unser Team nach dem 1. Viertel mit einem guten 5:3 in Führung und konnten sie bis zum Ende des Spiels konstant erhöhen, Conrad Eich in der Abwehr und Dennis Okoun im Tor haben dafür gesorgt dass wir wenige Gegentore kassiert haben. Das Spiel endete mit einem eindeutigen 18:8. (Frederik Rott 10 Tore, Konstantin Trix 8 Tore).

Nach dem 2. Spiel gab es eine längere Pause, in der die Spieler vom Gastgeber Iserlohn mit Pasta versorgt wurden. Aber die Kinder nutzten die Pause nicht nur zum Erholen, Aufwärmen und Essen, nein, die Mannschaft versammelte sich im Vereinslokal, in dem an diesem Morgen neben dem Turnier ein Freiluftgottesdienst mit großem Rahmenprogramm stattfand. Hier sahnten sie beim Bingo ganz nebenbei noch 2 Gewinne ab. Aber dafür waren wir nicht gekommen, daher ging es zurück ins Wasser zum letzten Spiel des Tages.

Aqua Köln vs SVK. Wir wollen ganz ehrlich sein, es war ein sehr erfolgreicher Tag: 2 Siege hatten wir schon, 2 Gewinne beim Bingo. Und unser Erfolg sollte nicht vor dem letzten Spiel halt machen. Die Kinder hatten Kraft und Kondition, auch wenn unsere jüngeren Mitspieler ein wenig von der Kälte und der Anstrengung gezeichnet waren. Unter strömenden Regen gewann unsere U13 auch dieses Spiel eindeutig mit einem 12:22. (Frederik Rott 15 Tore, Luca Stocks 5 Tore, Konstantin Trix 2 Tore).

Mit den Bussen ging es leiser als auf der Hinfahrt ;-) zurück zur Palmstrasse. Am 14.7. geht es in Lünen dann weiter gegen den ASC Duisburg und den SWG Iserlohn. Wir freuen uns darauf.

Endrunde in Chemnitz

 9. deutsche Meisterschaft der D-Jugend 2012

Freitag, 30.11.2012

Nach einer entspannten Busfahrt (gemeinsam mit den Bayern aus Uerdingen) ist die SVK D-Jugend gut im schneegeweißten Chemnitz angekommen, wo an diesem Wochenende die Deutsche Endrunde für die D-Jugend stattfindet. Wie schön, wenn mal Andere ausrichten! Angesichts der feucht-kalten Witterung freuen wir uns schon auf die warme Schwimmhalle heute abend auch wenn die Kinder im Moment wohl zunächst einmal ihre Fertigkeiten im Bettenbauen üben müssen. Der Spielplan sieht uns für das letzte Spiel heute abend vor, so bleibt auch noch Zeit für ein vernünftiges Essen vorher. Da die Chemitzer Live Resultate einstellen wollen, werden wir uns an dieser Stelle mit Berichten über unsere eigenen Spiele begnügen.

 Endrunde in Chemnitz

Freitag, den 30. November 2012
17:30 SGW Leimen/Mannheim - SG Neukölln 17 : 10
18:50 White Sharks Hannover - SV Bayer 08 Uerdingen  3 : 2


20:10 SV Krefeld 72 - SC Chemnitz 4:8 (0:2;4:1;0:2;0:3)

Es war ein spannendes Spiel mit einem sehr ausgewogenen ersten Viertel, in dem Chemnitz das erste Tor vorlegte und dann jedoch Frederik Rott entschlossen aus der Distanz in die linke Ecke hielt. In dieselbe Ecke traf er noch einmal aus ähnlicher Distanz, verwandelte sehr sauber einen Fünfer und nahm sich beim vierten Torschuss dann genug Zeit um dieses Mal die rechte Ecke gut zu bedienen. Alle vier Treffer vor der Halbzeitpause zu der es 4:3 (für uns) stand. Moritz Pohlmann hatte schwer zu kämpfen mit der großen 15 von Chemnitz, konnte im ganzen Spiel 3 oder 4 Mal überhaupt den Ball Richtung Tor absetzen, aber nie auch nur halb frei werfen. Robert Nagel im Tor hielt größeres Unglück ab und ließ den Mut ob immer neuer Angriffswellen nicht sinken. Florian und Nele stellten den "Baumbach Block", kämpften wie die Löwen und hielten gemeinsam mit Kapitän Tim Neuhaus, der anscheinend eine Familientradition fortführt indem er das ganze Spiel eisern durchschwimmt und als Kapitän die Truppe insbesondere in der Verteidigung zusammenhält. Auch oft und gerne gesehen: Neuhaus gewinnt Anschwimmen (mehrfach) und leider auch (aber nur einmal): kann den Ball dann vorm Tor nicht mehr spielen, weil schon zu nah am Torwart ist. Frederik Rott musste wegen einer Augenverletzung im vierten Viertel aus dem Wasser, ist jetzt auf dem Weg ins Krankenhaus.

Am Ende waren die Chemnitzer dann nicht nur größer, schneller, stärker, sondern hatten auch mehr Glück. Dem Votum des Stadionsprechers können wir uns nur anschließen: ein ausgewogenes Spiel, das zeigt, dass im Nachwuchsbereich in ganz Deutschland gute Arbeit geleistet wird!

Sonnabend, den 1. Dezember 2012

10:00 SG Neukölln - SV Bayer 08 Uerdingen  15 : 11

11:30 SV Krefeld 72 - White Sharks Hannover  3:7 

Beim ersten Spiel am zweiten Tag musste sich unsere Mannschaft den White Sharks Hannover stellen. Leider lief nicht alles rund. Alle vier Anschwimmen wurden von der SVK verloren. Moritz Pohlmann konnte dann durch sein 1. Tor bei dieser Deutschen Meisterschaft zwar für eine gute Ausgangsposition sorgen, leider kamen die Gegner aus Hannover durch einen verwandelten 5 Meter aber sofort wieder ran. Wenige Zeit später im ersten Viertel konnte dann Tim Neuhaus zum ersten Mal scoren. Die White Sharks schafften aber wiederum schnell den Ausgleich und konnten hinterher erneut einen 5 Meter verwandeln. Damit stand es am Ende des 1. Viertels 2 : 3 gegen die SVK.

Im zweiten Viertel passierte dann nicht wirklich viel. Durch die gute Abwehrarbeit der Baumbachgeschwister und toller Leistung von Torwart Robert Nagel konnte hier Schlimmeres vermieden werden. Im 3. Viertel riss dann ein wenig der Faden und es stand schnell 2 : 5 gegen die SVK. Eine verpasste Chance von Tim Neuhaus, der leider einen 5 Meter nicht verwandelte, sorgte dann schließlich nach erneutem Tor der Gegner zum 2 : 6 nach 24 Minuten Spielzeit.

Im vierten Viertel folgte dann gleich nach dem Anpfiff das 2 : 7! An der Niederlage konnte dann auch das 5. Tor bei dieser Deutschen Meisterschaft von Frederik Rott zum 3 : 7 nichts mehr ändern.

Man muss sagen, dass auch hier wieder mehr drin gewesen wäre, aber irgendwie sollte es auch dieses Mal nicht sein. Das 3. Spiel findet dann heute Abend um 18.15 Uhr gegen Leimen/Mannheim statt.


13:00 SGW Leimen/Mannheim - SC Chemnitz   12 : 18
15:00 DWL Frauen: SC Chemnitz - ETV Hamburg
16:45 White Sharks Hannover - SG Neukölln   6 : 17


18:15 SV Krefeld 72 - SGW Leimen/Mannheim  4 : 28

Trotz der beiden extrem schweren und anstrengenden Spiele, die die Mannschaft schon hinter sich hatte, sind alle noch einmal mit vollem Elan auch in dieses dritte Spiel gegangen und haben zu Beginn auch gut mithalten können. Irgendwann war dann aber der Akku leer, zumal nach Tim Neuhaus auch noch Frederik Rott als früher Verletzungsfall Opfer des extrem körperbezogenen Spiels wurde (um von den drei Anderen, die es auch traf, nicht zu reden) und das Wasser verlassen musste. Danach kämpften dann die Jüngeren zwar heroisch weiter, waren aber wohl Kanonenfutter für Leimen Mannheim, die sich wohl schon mal ein Tordifferenz-Polster für die Endabrechnung sichern wollten.

 
19:45 SC Chemnitz - SV Bayer 08 Uerdingen  11 : 10

Sonntag, den 2. Dezember 2012
09:00 SG Neukölln - SV Krefeld 72  23 : 3

Im 1. Sonntagsspiel gegen Berlin-Neukölln kam unsere Mannschaft nie wirklich ins Spiel. Die Berliner waren unseren Kindern einfach körperlich überlegen, schneller und wendiger. Ein faires Spiel - aber die Neuköllner waren einfach besser und mussten auch noch an íhrer Torbilanz arbeiten.


10:30 SV Bayer 08 Uerdingen - SGW Leimen/Mannheim  11:17
12:00 White Sharks Hannover - SC Chemnitz  5:10
14:00 DWL Frauen: SC Chemnitz - Hannoverscher SV


15:30 SV Krefeld 72 - SV Bayer 08 Uerdingen  8 : 9

Ein versöhnlicher Turnierabschluss war dieses Spiel gegen den (in diesem Fall ja auch Bus-)Nachbarn. Streckenweise führten wir sogar mit zwei Toren, was die Erwartungen der Trainer weit übertraf. Bayer konnte sich mit diesem Sieg gegen uns - und den Ergebnissen der nachfolgenden Spiele - immerhin den 4. Platz sichern und wir traten insegsamt gut gestimmt die lange Rückfahrt durch die etwas ungewisse Wettterlage an. Überhaupt bleibt festzustellen, dass diese Mannschaft ihre Saisonziele ja schon mit dem Gewinn der NRW Meisterschaft weit übertroffen hatte, und die Qualifikation für eine solche Deutsche Endrunde allein schon etwas ganz Besonderes ist. Alle haben sich exzellent geschlagen und danken dem engagierten Trainerteam für die Unterstützung. 


16:50 White Sharks Hannover - SGW Leimen/Mannheim   12:16
18:10 SC Chemnitz - SG Neukölln  15 : 11

Spielort: Sportforum, Reichenhainer Staße 154, 09125 Chemnitz, Tel.: 03 71 - 5 38 12 34

Schiedsrichter: Lothar Nelles – Ralf-Rainer Frank – Rainer Spiegel – Volker Hahn – Hendrik Schopp – Philippe Knall
Turnierleiter: Dietmar Niechcial – Jürgen Simon

Weitere Informationen und Liveresultate: www.wasserball-chemnitz.de

Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!