• ***U11 Trainingscamp 2017 - Münster***

  • Unser Schwimmbad

  • Zur Kull

  • 1
  • 2
  • 3

D-Jugend NRW-Endrunde

D-Jugend NRW-Endrunde

An diesem Wochenende war es soweit. die neu benannte U13 eröffnete mit dem Turnier beim ASC Duisburg die Serie der in allen Jugend-Altersklassen ausgetragenen NRW-Endrunden. Neben unserem Team hatten sich noch Gastgeber ASC Duisburg, Bayer Uerdingen, Düsseldorf sowie Hamm/Brambauer und Bochum qualifiziert.

Im Auftaktspiel starteten wir recht gut. Das erste Viertel endete mit 1:1. Anschließend kam es zu einigen Unkonzentriertheiten, so dass Düsseldorf davon ziehen konnte. Am Ende gewannen die Landehauptstädter dann mit 16:9 (1:1; 4:1; 5:4; 6:3) bei widrigen Wetterbedingungen und mehreren Gewitter bedingten Spielunterbrechungen.

In der zweiten Partie am Samstagvormittag ging es gegen Blau-Weiß Bochum ins Wasser. Man konnte merken, dass alle ausgeschlafen waren. Torwart Dennis Okoun zeigte einige starke Paraden und auch die Abwehr unterstützte Ihn prima. Letztlich endete die Partie für uns nie gefährdet mit 14:12 (4:3; 2:1; 5:1; 2:7)

Am Nachmittag kam es zum nächsten Spiel. Gegen Amateur Duisburg tat man sich recht schwer und lag bereits nach dem ersten Viertel mit 0:5 hinten. Im weiteren Spielverlauf blieben die favorisierten Duisburger weiter vorn. Das Spiel endete 7:17 (0:5; 3:6; 2:6; 2:0).

Heute standen noch zwei Spiele auf dem Programm. Zunächst ging es gegen die ebenfalls hoch favorisierten Brambauern ans Werk. Die aus reinen D-Jugendspielern und körperlich stärker besetzten Brambauern machten sprichwörtlich kurzen Prozess mit unserem jungen Team. Durch eine 27:2 (6:1; 12:0; 5:1; 4:0)-Klatsche gingen wir baden.

Im letzten Match standen wir unserem Nachbarn vom Waldsee Bayer Uerdingen gegenüber. Unsere Kids überraschten mit einer sehr starken Leistung gegen den eigentlich etwas höher eingestuften Gegner, so dass man sich schließlich im Remis 10:10 (4:1; 2:2; 1:3; 3:4) trennte. Ein Sieg wäre sicherlich nach 4:1-Führung drin gewesen.

Insgesamt blicken wir auf ein gut organisiertes Turnier mit unterm Strich positiven Eindrücken unserer Schützlinge zurück. Mit 5(!) E-Jugendspielern im Kader haben sich die Jungs & Mädels wacker geschlagen. Geführt vom Kapitän Freddy Rott, der in Torlaune war und sich kurzerhand die Torschützenkrone mit insgesamt beachtlichen  36 Treffern sicherte, gelang es allen ordentlich mitzuspielen.

Zwar hat es zur Qualifikation für die deutsche Vorrunde dieses Mal nicht gerreicht, doch können wir auf die Erfahrungen aus dem Turnier aufbauen und weiter Gas geben!

Torschützen:

Frederik Rott 36

Konsti Trix 3

Conrad Eich 2

Luca Stocks 1

IMG 3075

obere Reihe (v.l.n.r.): Marc Fischer, Julian Rogge (Trainer), Giada D'Antuono, Alex Subovnik, Luca Stocks

mittlere Reihe (v.l.n.r.): Emily Allen, Emil Sonnen, Emilia Kocks, Caro Vollmer, Konstantin Trix

vordere Reihe (v.l.n.r.): Dennis Okoun, Freddy Rott (Kapitän), Conrad Eich, Daniel Mahidenko, Nick Friedrichs

D-Jugend sicher in der NRW – Endrunde

Foto-D-Jugend-2013 Kopie 

dA: Wie bereits berichtet startete die D-Jugend erfolgreich (2 Siege in 3 Spielen) in die Qualifikation durch das WSV – Turnier in Iserlohn. Am vergangenen Sonntag, dem 14.7.2013 ging es nun weiter im Kampf um die entscheidenden Punkte für die Platzierung bei der NRW Endrunde.

Es standen noch 2 Spiele für den SVK aus und zwar gegen SGW Iserlohn und ASC Duisburg.

Für den SVK waren dabei Julian Rogge (Trainer) und Emily Allen, Frederik Rott, Konstantin Trix, Carolin Vollmer, Giada D'Antuono, Dennis Okoun, Vincent Lohmann, Conrad Eich, Luca Stocks, Michele D'Antuono , Alex Subownik und Nick Friedrichs.

Anpfiff 11:15: Iserlohn gegen SVK. Es schien, als wären unsere Spieler noch nicht so ganz wach, denn überraschend lagen sie nach wenigen Minuten mit 2:0 zurück. Allerdings konnten sie diesen Spielstand recht schnell ausgleichen. Nach dem Ausgleich kam dann auch schnell und deutlich die Führung. Unsere Kinder dominierten deutlich das Spiel, und auch wenn der Gegner es ihnen nicht leicht machte, konnten sie sich am Ende über ein gutes 6:11 freuen. (Frederik R. 8 Tore, Konstantin T. 3 Tore)

Nun stand der Mannschaft eine recht lange Pause bevor, in der sie vom Gastgeber Lünen mit Pasta und von den mitgereisten Eltern mit Obst versorgt wurden.

Nach der Pause ging es weiter gegen den ASC Duisburg. Wie wir im Verlauf des Turniers schon hatten beobachten können, sollte es das schwierigste Spiel werden. Und mit unserer Einschätzung lagen wir leider nicht falsch.

Die Kinder schlugen sich im 1. Viertel wacker, lagen nur mit einem knappen 2-3 zurück. Leider konnten wir im ganzen Spiel nicht einmal die Führung übernehmen, sondern die Duisburger bauten ihren Vorsprung weiter aus. Frederick wurde mit bis zu 3 Spielern gedeckt und gekonnt bei seinen Würfen behindert. Pech hatten wir leider auch, denn es gab einige Lattenschüsse und der gegnerische Torwart hat sicher und hat gut gehalten. Konrad E. und die Mädchen in der Abwehr taten alles Mögliche, um die Angriffe abzuwehren, aber die Gegner waren uns körperlich einfach überlegen. Das Spiel endete mit einem 7:17 für Duisburg. (Frederikk R. 7 Tore)

Da es die einzige Niederlage in der Vorrunde war, konnte sich unser Team dann trotzdem über den 2. Platz freuen und ist somit sicher in der Endrunde. Diese findet am 1. Wochenende nach den Ferien - also auch nach dem Trainingslager statt. Was das bedeutet ist doch klar, unsere Spieler werden absolut erholt, hoch motiviert und topfit in die Endrunde starten können!

Bis dahin wünschen wir allen schöne Sommerferien.

A-Jugend gewinnt Silber beim Manfred-Schuhmann Pokal in Esslingen

Der in diesem Jahr erstmals ausgespielte Manfred-Schuhmann-Pokal, als ‘Ersatz’ für die vom DSV nicht durchgeführte Deutsche Meisterschaft in dieser Altersklasse, war für unsere A-Jugend der Höhepunkt der Saison.

Nach der Vorrunde in Hamburg am ersten Juni Wochenende war dann vom 14. bis 16. Juni die Esslinger Neckarinsel Schauplatz der Endrunde des vom SSV Esslingen ausgerichteten A- Jugendturniers, bei dem die beiden Jugendmannschaften des ASC Duisburg und SSV Esslingen als Meisterschaftsfavoriten gehandelt wurden. Für unsere junge Mannschaft war es bereits ein Erfolg diese Endrunde zu erreichen.

Am frühen Freitagabend galt das erste Zittern der Verkehrslage auf deutschen Autobahnen. Trainer Markus Zilken war immerhin mit einem spielfähigen 7er Team früh gestartet und auch gut durchgekommen. Der zweite Bus konnte jedoch erst um 14 Uhr abfahren und blieb dann auch prompt zunächst im Stau hängen. Kurz vor Spielbeginn traf er aber dann doch noch gerade rechtzeitig ein und bereits im ersten Spiel gegen die Wasserfreunde Spandau konnte die Mannschaft zeigen, was in ihr steckt. Mit 13 : 6  (5:1; 0:2; 3:1; 5:2), Toren von: Julian Rogge (5), Paul Huber und Konstantin Munz je 2, Andrij Kryshtal, Jonas Dors, Hagen Pesch und Bastian Schmellenkamp hatte das Turnier einen gelungenen Auftakt. Am Samstagmorgen gab es dann gegen den ASC Duisburg die erwartete Niederlage 4 : 15 (1:2; 0:4; 0:6; 3:3). Nachdem abzusehen war, dass das Spiel nicht gewonnen werden konnte, schonten unsere Trainer die Mannschaft, sodass die Niederlage dann doch sehr deutlich ausfiel. Nach der Mittagspause gingen die Jungs dann wieder gut motiviert und konzentriert ins nächste Spiel. Von Anfang an ließen sie den Neuköllnern keine Chance, Bilanz:  15 : 7   (4:0; 3:2; 5:2; 3:3)  Tore: Julian Rogge, Leo Munz je 4; Bastian Schmellenkamp 3; Konstantin Munz, Andrij Kryshtal, Paul Huber, Leonard Schraven je 1. Sonntagmorgen ging es dann gegen den Lokalrivalen Bayer Uerdingen. Auch in diesem Spiel schonten unsere Trainer zwischenzeitlich die Leistungsträger. Trotz Schwächen im 2 Viertel wurde das Spiel gegen Bayer Uerdingen  mit 16 : 11 (5:1;1:4; 6:3; 4:3) gewonnen.

Damit war die Bronzemedaille klar und im letzten Spiel gegen Esslingen ging es jetzt dann vollkommen unerwartet sogar um Silber! Um 16:00 Uhr wurde das Spiel gegen den SSV Esslingen vor über 300 Zuschauern, die ihre Heimmannschaft frenetisch anfeuerten, angepfiffen. Von Beginn an hielten unsere Jungs dagegen und ließe die Esslinger nie richtig ins Spiel kommen. Mit Beginn des 2 Viertels konnte sich die Jungs dann sogar noch absetzten und gewannen das Spiel sogar mit 13 : 7 (2:2; 3:1; 3:1; 3:3), 4 Toren vom sehr starken Leonhard Munz, 3 von Nationalspieler Bastian Schmellenkamp, sowie je 2 von Julian Rogge, Nationalspieler Paul Huber und Janek Neuhaus. Der Garant für diesen Sieg neben der wieder einmal tollen Mannschaftsleistung war Torwart Leo Vogel mit einer überragenden Leistung.

Unsere Trainer waren unglaublich stolz auf diese Truppe, die sie sich trotz der Belastungen noch einmal reingehängt hat und sich trotz des Gewinns der Deutschen B Jugendmeisterschaft noch einmal motivieren konnte.

Der Gewinn der nationalen Silbermedaille ist ein Riesenerfolg und zählt zu den 3 größten Erfolgen im Jugendwasserball unseres Vereins, auch wenn sie leider durch den Gewinn der Deutschen B Jugendmeisterschaft etwas zu wenig ins Blickfeld rückt.

Wir sind unglaublich stolz auf Euch!

Am Sonntagabend gegen 23 Uhr wurde die Mannschaft von ihren Fans, die auf Grund der kurzfristigen Terminverschiebungen dieses Mal nicht unterstützend dabei waren, dann aber auch gebührend empfangen.

Nachrichten von der Insel

Tag 7 – 29.08.13

Der Morgen begann gewohnt früh, heute mit der zweiten Schwimmeinheit, und wir kamen auch noch pünktlich ins Wasser – prima!!! Bei Schwimm- Bein- und Balltraining brachten wir die Kids weiter auf Vordermann. Anschließend wurde noch Taktik trainiert und mit einem kleinen Trainingsspielchen ausgeklungen.

IMG 2216

IMG 2204

Zurück in unserer Herberge warteten schon Almut und Steffi mit dem Frühstück auf uns. Danach wurden einmal die Zimmer aufgeräumt, es war schon nötig ;-), bevor Trainer Simon dann leider verabschiedet wurde, da er aus terminlichen Gründen einen Tag vorher abreisen musste. Tschööö See-Elefant Simon!

Anschließend ging es erneut zum Strand für eine Runde Schlagball – es wird immer besser. :) Da unser Terminplan heute sehr strikt war, aufgrund der Tatsache, dass die verlegte Kutterfahrt mit ins Programm reingepackt werden wollte, marschierten wir nach einem Stündchen zurück zum Mittagessen. Erstmalig fiel die Mannschaft nicht wie dreiköpfige Raupen über das Essen her. Lag wohl am späten Frühstück:).

Dann sollte es endlich soweit sein: die Kutterfahrt mit Fischfang! Hochbegeistert und gefesselt folgten Alle den Erläuterungen des Seebärens zum frischgefangenen See-Getier. Krabben durften dann auch noch gepuhlt und probiert werden. Ein Riesenspaß, und auch Mika konnte seine Schiffsangst überwinden...

IMG 2233

Nach der Fahrt kam es dann zur zweiten Sporteinheit: Jogging zurück vom Hafen Richtung Herberge. Auch dies lief schon ein wenig besser als zuvor. 3,03km wurden von allen mit Biss (manche von Beginn, manche später) erfolgreich gemeistert.

Da schmeckte das Abendbrot eben gleich noch besser. Auch die vierköpfigen Raupen wurden wieder am Esstisch entdeckt...und hier ist nicht ausschließlich die Rede vom Betreuertisch.

Aktuell sind die Kleinen auf Stadt-Rallye Teil 2 unterwegs, während wir gerade den Geburtstagskuchen für unsere liebe Steffi herrichten, die heute nämlich auch noch Geburtstag hat (Ihr zweiter Langeoog-Geburtstag). Gleich gibt es dann die Auflösung der Rallyefragen und ein Stückchen Kuchen, bevor es mit Zähneputzen und Getöse Richtung Koje geht.

Morgen werden wir noch einmal im Schwimmbad trainieren, unsere Schlagball-Raffinessen ein letztes Mal schleifen und zum Abschluss lecker im Restaurant „Windlicht" essen gehen, getreu dem Motto „wo man beginnt, sollte man auch aufhören". Wenn alles glatt läuft, nehmen wir um 16:00 Uhr die Bimmelbahn zur Fähre, so dass wir bei moderatem Verkehr zwischen 20:00 und 20:30 Uhr am SVK einlaufen werden!

Bis morgen in alter Frische!
Eure Langeooger Imposand-Crew

Tag 6 – 29.08.13
Endlich war es heute soweit!!! Die ERSTE langersehnte Schwimm-Einheit stand auf dem Programm. Alle waren schon lange vor dem Weckzeitpunkt in den Startlöchern. Leider mussten wir uns dann vor dem Bad noch eine halbe Stunde in Geduld üben, da die Bademeister sich scheinbar falsch verstanden hatten – Sie gelobten für morgen aber Besserung...wir warten es ab...

Das Frühstück ging dann runter wie Butter und wir machten uns rasch zur nächsten Runde Schlagball an den Strand auf (wiederum bei herrlichstem Wetter!!!) Heute klappte es dann auch gleich besser. Anschließend übten wir noch das Volleyball-Spiel, heieiei...

Man merkt, dass unser Zeitplan heute recht eng gestrickt war, so dass zurück an der Jugendherberge nur ein kurzer Zwischenstopp gemacht wurde, um ein paar „Bütterken" und Obst einzuwerfen. Es sollte überraschungsweise zur Kuttertour mit Fischfang aufs Meer gehen. Am Bahnhof angekommen, um mit Bimmelbahn zum Hafen zu fahren, gab es dann leider die Durchsage „Leider fällt die Kutterfahrt heute aus" – aaaargh.

Alle Pläne über Bord geworfen! Ersatzweise die halbe Insel bejoggt und anschließend zum Zirkeltraining ins Sporthus. Als „Trostpflästerchen" für die verpasste Kuttertour bekamen die Kids dann nach drei erfolgreichen Runden Zirkel 2 Stündchen Ausgang in die City, wo neue Riesenlutscher und Kaugummis gekauft werden konnten (und ja: mittlerweile werden Süßigkeiten gekauft ;-))

In der Zwischenzeit hatten die Betreuer einmal Zeit ein Matjesbrötchen zu genießen oder ein Buch zu schmökern. --- auch mal schön.

Abends gab es dann die große Mahlzeit: ein leckeres Hühnersüppchen vorweg und Maccharoni mit Curry-Speck-Sahne-Sauce hinterher. Es schmeckte allen gewohnheitsmäßig gut.

Nun zum Höhepunkt des Tages: das Tisch-Dennis-Turnier (ja Ihr habt richtig gelesen, unten mehr)
Nachdem bereits am ersten Tag der Riesenspitzname für unseren lieben Dennis kreiert wurde, stellte sich während des Turniers schnell heraus, dass er seinem Namen alle Ehre macht! Er spielte prächtig auf, und gewann alles in der wohl größten Tisch-Dennis-Turnier-Vorrunde Langeoogs oder gar Europas (70 Spiele auf zwei Gruppen verteilt!!!). Im Finale stand er dann Trainer Simon St. gegenüber, und es wurde ein grandioses Spiel, in dem sich Dennis mit 6:4 durchsetzen und das Tisch-Dennis-Turnier für sich entscheiden konnte. Wow, Glückwunsch und Anerkennung!!!

IMG 2128

IMG 2139
Heureka: und fast vergessen – unser dritter Platz ging an Mika, der sich vor dem Halbfinale noch kurz einen Milchzahn operativ entfernt hatte...Hut ab!

Nach Heimkehr sitzen die Kids gerade noch zusammen und bereiten eine Geburtstagsüberraschung für unsere liebe Steffi vor. Mal sehen, was das gibt. :-)

Eigentlich sollte Almut gleich noch ein Gute-Nacht-Lied singen: Sie sagte aber, analog zum Kutter hätte Sie einen Maschinenschaden und könnte nicht singen...

Langeoog Tag 5 - 28.08.13

Heute haben wir uns gedacht, stehen wir doch mal eine halbe Stunde früher auf...das hatte den Effekt zufolge, dass die Kids beim allmorgendlichen Joggen etwas in den Seilen hingen...nichtsdestotrotz gelang es Simon die Rasselbande den Wasserturm hochzujagen, der Grundausdauer tats gut!

Beim Frühstück blickten wir in leicht verschlafene Gesichter. Zur zweiten Sporteinheit am Strand sollte es dann aber trotzdem gehen. Im Minifußball-Turnier gab es dann die ersten "Verletzten" (Mikele Zeh gestoßen, Marc umgenietet - alle wohlauf!!), so dass uns wieder bestätigt wurde, dass Wasserballer kein Fußball spielen können :).

Beim Schlagball kam dann auch etwas Erschöpfung hervor, so dass wir nachdem Mittagessen eine kleine Siesta gemacht haben. Diese wirkte Wunder - auch beim Trainerteam.

Frisch erholt ging es dann zum großen Zirkel- und Taktiktraining in die Turnhalle. Alle gaben mächtig Gas, und man konnte zusehen, wie die Muckis wuchsen (man prüfte auch selbst seine eigenen Muckis auf Wachstum ;-)). Bei der Taktik wurde weiter am Spielzug gefeilt.

Aktuell sind alle zur Grundreinigung im Schwimmbad respektive die Trainer zum Wellness im integrierten Whirlpool.

Heute Abend geht es dann zum Sonnenuntergang gucken per Wanderung Richtung "Flint Hörn". Dies wird sicherlich auch ein Abenteuer.

Ansonsten haben wir richtig viel Spaß und fragen uns immer noch, was Emilia mit dieser Telefonbeschichtigung der Pfanne meint! :)

Langeoog Tag 4 - 27.08.13

Vorweg eine Entschuldigung: das Langeooger Internet ist nach wie vor sehr schwer zu finden...irgendwer hat da wohl den Fuß auf der Leitung....wir bemühen uns weiterhin um zeitnahe Berichterstattung...

Das frühe Aufstehen ist mittlerweile zum Renner geworden...passt prima! Am Wasserturm wurden dann erste Ermüdungserscheinungen sichtbar. Kurzerhand wurde auch aufgrund des schönen Wetters ein Strandtag mit Ausgrabung des Wrackteils eines alten Schiffes aus der Zeit Napoleons (Zitat Emilia K.: Wann hat dieser Monopoly eigentlich gelebt??) einberaumt. Fazit Wrackteil fast gehoben...

IMG 2022

Danach standen sonnen und entspannen auf dem Programm; anschließen der Bau der größten Sandburg Langeoogs, wenn nicht Europas...Trainer Simon hatte einen nicht ganz unerheblichen Teil an der Bewegung zwei Kubikmeter Sand. :)

IMG 2064

Nach dem Rückmarsch stand das Abendessen an und danach der Kreativabend (Das Supertalent) Vier Gruppen hatten je eine Aufgabe (Geschichte mit vorgegebenen Schlagwörtern schreiben, Musical mit Performance, Sketch und Lieddichtung) Um Haaresbreite setzte sich die Geschichte durch. Der See-Elefant Simon und Herr Monopoly waren einfach unschlagbar...

Alle Kinder erfolgreich zu Bett gebracht...sie fielen aber auch fast von selbst hinein. :p (die Trainer dann aber auch)

Langeoog Tag 3 --- 26.08.13

Das Aufstehen hat wieder prima geklappt. Luca kann es nach wie vor nicht ganz glauben und ist der Meinung: „da ist doch was faul!" Schon fast routiniert ging es beim allmorgendlichen Jogging Richtung Wasserturm, welcher wieder locker flockig 30x Mal erklommen wurde. Auch die Team-Zusatzaufgabe per Huckepack die „Kleinen" konnte keinen stoppen!

Zurück in unserer Herberge wartete schon der treue Betreuerstab, bestehend aus Almuth und Steffi mit dem Frühstück auf uns. Die Kids erklärten sich dann auch noch bereit, für Simon und Luca eine „Schnitte" zu schmieren. Voller Vorfreude lief den beiden Trainern bereits das Wasser im Munde zusammen, bis die „Schnitte" dann vor Ihnen lag...man war höchstkreativ und hatte gefühlt alle Ingredienzien aus dem Frühstücksangebot (von deftig bis süß) auf der „Schnitte" untergebracht...mmmmh lecker.

Frisch gestärkt ging es dann vor dem Schlagballspiel noch schnell zu „der Mauer" am Haus Meedland (unsere Unterkunft aus 2011), wo die Mannschaft eine kniffelige Aufgabe erwartete. Alle mussten auf die Mauer, sich stumm stellen und dann nach verschiedenen Kriterien (Geburtsmonat, Namen, Größe, etc.) sortieren, ohne die Mauer zu verlassen....einige Strafliegestützen wurden erfolgreich gesammeltJ.

Beim Schlagball wurden dann weitere Talente entdeckt und fast alle in ihren bewegungsmotorischen Fähigkeiten geschult, einzigTrainer Luca zeigte leichte Koordinierungsschwierigkeiten beim Abwerfen der Gegenspieler...

Ausgepowert vom Schlagball und dem ersten Abbau des Liegestützenkontos war das Mittagessen genau die richtige Stärkung, um den zweiten Teil des Tages und damit auch den zweiten Sportteil in Angriff zu nehmen!

Zunächst galt es aber noch unsere Wochenendgäste Konsti, Fred, Julia, Tobi & Ira am Bahnhof mit Taschentüchern zu verabschieden. Für die U15 geht die Vorbereitung im heimischen Freibad weiter, da konnten sie nicht länger fehlen.

Angekommen in der Turnhalle standen heute wieder Jogging, Kraftzirkel und Balltechnik-Training auf dem Programm. Das Team gab alles, was sich auch nachher beim Abendessen bemerkbar machen sollte. Aber eins nach dem Anderen: Abschließend wurde dann die erste taktische Einheit per „Trockenübung" ausgeführt. Der Spielzug „Insel" sollte jetzt sitzen.

Da das Wetter nach wie vor prima mitspielte, bummelten wir zur ursprünglich angedachten Grundreinigung im Meer an den Strand. Die Kids hatten jedoch mehr Spaß am Burgen bauen (inkl. natürlichem Betonmischer) und Sonnenbaden.

Zurück in der Herberge durften wir feststellen, dass wir Nachbarn bekommen haben. Viele Mädels....ach herrjemine...

Beim Abendessen wurde dann deutlich, dass das Sportpensum für heute ausreichend war. Die Kleinen hauten rein wie die Scheunendrescher, und der Koch fährt immer noch mit dem Fahrrad um die Insel, um Brot-Nachschub zu finden...

Nach dem Abendessen stand noch einmal ein Stündchen Freizeit auf dem Programm. In der City hatte man die Gelegenheit den Süßvorrat wieder aufzustocken...aber auch dieses Mal kamen keine Tonnen Chips zurück. Sehr löblich!!!

Zur allabendlichen Belustigung stand heute noch das Kicker-Turnier auf dem Plan. Hier konnten sich in einem spannend geführten Finale Ben & Emil gegen Emily & Trainer Luca durchsetzen. Vielleicht sollte man eine Profi-Kicker-Karriere anstreben.

Nachdem nun alle in der Heia stecken, freut sich Trainer Luca schon auf das morgige Wecken: „nochmal können die einfach nicht fit sein!" – es bleibt spannend!

angeoog Tagebuch 2013-08-25

Unsere diesjährige Herberge, das OWD-Heim, hat nur den einen Nachteil, dass sie nur über eingeschränkten  Mobilfunkempfang verfügt. Wundere sich also keiner, wenn die Nachrichtenübermittlung von der Insel manchmal etwas stockend ist! Alles andere ist dafür extrem geschmeidig, das fängt mit dem Wetter: klarer Himmel, Sonne, Wind an, oder vielleicht doch mit dem Aufstehen: Als um 7.15h zum Aufstehen geblasen wurde, waren die meisten Kinder schon seit etwa einer Stunde topfit! Luca nennt sowas "Paradoxe Vogelkunde"...

Noch vor dem Frühstück gab es dann eine Jogging-Exkursion zum Wasserturm. Waren doch bei der gestrigen Rally unerschiedliche Stufenzahlen gemeldet worden. Mehrfaches taktiles Erfahren (durch Nachzählen) ergab: 42 ist die korrekte Lösung! Das wissen jetzt alle Kinder ganz sicher und danach hatte man dann auch die nötige Frühstücksruhe. Anschließend ging es zum sonnigen Strand, wo sich mit Fussballspielen, Elefantenrennen und Schubkarrenschieben (oder waren es eher Sandsäcke, die da geschoben wurden? Kann gerne zuhause weitergeübt werden!) für das anschließende Schlagballspielen warmgemacht wurde. Hier zeigten sich unsere Kinder recht begabt, Prognosen gibt es aber erst morgen!

Das Mittagessen danach kam bei allen gut an, so dass sie gestärkt ins Teamtraining mit Tobi gingen. Fazit: Jeweils 6 Kinder haben 12 Hände. Anschließend kam ein "stufenweises Reinigungsprogramm": 1. Vorwäsche im Meer, 2. Hauptwaschgang mit 3.(Wachs/Dusch-) Feinschliff im Hallenbad.

Dann die eklatante Trainer-Fehlleistung: Kurz vor dem Abendessen lassen nur junge (kinderlose) Männer Kinder noch mit Geld ins Dorf gehen. Die kamen (natürlich) alle Vier mit einem Eis in der Hand und ohne Abendessen Appetit zurück. Die folgerichtig übrigbleibenden Bratkartoffeln hat der Trainertisch aber eliminieren können, puh!

Vom nach dem Essen folgenden "Freilauf" gibt es dagegen nur Positives zu berichten: diese Truppe hat tatsächlich statt Süßkram Postkarten und Andenken gekauft. Wir sind beeindruckt und hoffen auf einen Trend!

Der Tag gipfelte schließlich im von Tobi "Raab" moderierten Traditionsspiel "Schlag den Trainer", in dem den Kindern in der letzten Spielrunde tatsächlich doch noch der Sieg gelang! Das von Tobi ausgesetzte, gewonnene Eis wurde direkt gekauft (Distanz Eisdiele - OWD Heim ca 100m) und verzehrt, danach war der Weg ins Bett (und anscheind auch in den Schlaf) für alle leicht zu finden.

Langeoog-Tagebuch 2013-08-24

IMG-20130824-WA0000

Tag 1 (24.08.13)

Nach reibungslosem Start an der SVK fuhren wir putzmunter und
offensichtlich sogar durchgängig ausgeschlafen (ein Bus sang die Fahrt durchweg
Radio-Hits mit) Richtung Bensersiel, wo unsere Fähre auf uns wartete. Ein
erstes Gruppenfoto konnte spontan auf einem Wrack am Anleger geknipst werden.

Um 11:30 Uhr nahmen wir dann die Fähre Richtung Langeoog bei
strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel. Die Kids waren gespannt, die
wellige See zu beobachten. Angekommen im kleinen Hafen stiegen wir auf die
traditionelle bunte Bimmelbahn um, und bummelten anschließend zu unserer
Unterkunft.

Da gerade Flut war, legten wir nur fix das Gepäck ab und
schwangen uns ins Badezeug, um einen Testgang ins Meer zu wagen. Leichte
Brandung brachte einigen Spaß, bevor es dann ins „Windlicht" zum Mittagessen
ging.

Man hätte den Eindruck gewinnen kommen, wir seien zum Spaß hergekommen
– das  hat uns Trainer denn sofort motiviert und wir setzen direkt die erste
Trainingseinheit an: Zirkeltraining in der Turnhalle mit Simon, Luca &
Sarah und parallel im Gruppenwechsel Jogging mit Julian um die halbe Insel.
Alle haben sich wirklich reingehängt, so dass wir mit dem Auftakt echt zufrieden
sind, und die Kids heute Abend sicher gut schlafen können... J

Nach einer Dusche und gepflegtem Abendbrot sind alle gerade auf
erster Inselerkundungstour bei einer von Julia spontan erstellten Insel-Rallye
unterwegs. 1.Aufgabe war es – wer hätte das gedacht: Zimmer aufräumen !!!
(gibt Extrapunkte).

Morgen früh geht es dann mit der nächsten Einheit gleich weiter.
Treppensteigen am Wasserturm...

D-Jugend startet erfolgreich in Iserlohn

dA: Am Sonntag, dem 23.6.2013, startete unsere U 13 unterstützt von einigen U11 Spielern Richtung Iserlohn zu diesem sehr wichtigen WSV Turnier im dortigen Heidebad, bei dem es um die ersten Punkte für die Platzierungen zu einer damit verbundenen eventuellen Qualifikation für die NRW-Endrunde ging. Teilgenommen haben die Mannschaften des SV Krefeld 72, SV BW Bochum, ASC Duisburg, SV Lünen 08, Aqua Köln und natürlich der Gastgeber, die SGW Iserlohn.

Der Kader setzte sich wie folgt zusammen: Emily Allen, Frederik Rott, Konstantin Trix, Carolin Vollmer, Giada D'Antuono, Dennis Okoun, Marc Fischer, Vincent Lohmann, Conrad Eich, Luca Stocks, Michele D'Antuono und Alex Subownik. Luca Vulmahn vertrat Julian Rogge als Trainer.

Die Stimmung in den Vereinsbussen war trotz der frühen Abfahrtszeit (7:30 Uhr) blendend, die Kinder waren motiviert und hellwach.

Wir spielten direkt das 1. Spiel um 9:30 Uhr SVK vs SV BW Bochum. Lagen wir noch im 1. Viertel mit 2:3 zurück, kamen unsere Kinder dann richtig in Fahrt und konnten schon nach dem 2. Viertel eine Führung von 6:3 vorweisen. Und diese Führung konnten sie sicher und souverän beibehalten. Das Spiel endete mit einem guten 12:9. Torschützen waren: Frederik Rott 8 Tore, Luca Stocks 3 Tore und Konstantin 1 Tor.

Nach einem Spiel Pause ging es zur 2. Begegnung des Tages. SV Krefeld 72 vs SV Lünen. Weiter ging es mit vielen Toren. Die Mütter und Väter, die sich vom Regen und den kalten Temperaturen nicht hatten abhalten lassen, und trotzdem mitgereist waren, feuerten die Spieler pausenlos und anscheinend erfolgreich an. Wieder lag unser Team nach dem 1. Viertel mit einem guten 5:3 in Führung und konnten sie bis zum Ende des Spiels konstant erhöhen, Conrad Eich in der Abwehr und Dennis Okoun im Tor haben dafür gesorgt dass wir wenige Gegentore kassiert haben. Das Spiel endete mit einem eindeutigen 18:8. (Frederik Rott 10 Tore, Konstantin Trix 8 Tore).

Nach dem 2. Spiel gab es eine längere Pause, in der die Spieler vom Gastgeber Iserlohn mit Pasta versorgt wurden. Aber die Kinder nutzten die Pause nicht nur zum Erholen, Aufwärmen und Essen, nein, die Mannschaft versammelte sich im Vereinslokal, in dem an diesem Morgen neben dem Turnier ein Freiluftgottesdienst mit großem Rahmenprogramm stattfand. Hier sahnten sie beim Bingo ganz nebenbei noch 2 Gewinne ab. Aber dafür waren wir nicht gekommen, daher ging es zurück ins Wasser zum letzten Spiel des Tages.

Aqua Köln vs SVK. Wir wollen ganz ehrlich sein, es war ein sehr erfolgreicher Tag: 2 Siege hatten wir schon, 2 Gewinne beim Bingo. Und unser Erfolg sollte nicht vor dem letzten Spiel halt machen. Die Kinder hatten Kraft und Kondition, auch wenn unsere jüngeren Mitspieler ein wenig von der Kälte und der Anstrengung gezeichnet waren. Unter strömenden Regen gewann unsere U13 auch dieses Spiel eindeutig mit einem 12:22. (Frederik Rott 15 Tore, Luca Stocks 5 Tore, Konstantin Trix 2 Tore).

Mit den Bussen ging es leiser als auf der Hinfahrt ;-) zurück zur Palmstrasse. Am 14.7. geht es in Lünen dann weiter gegen den ASC Duisburg und den SWG Iserlohn. Wir freuen uns darauf.

U11 für NRW-Endrunde qualifiziert!

NRW – Vorrunde U11 in Duisburg am 8.6.2013

10:15 Uhr Treffpunkt Palmstraße. Mit den Vereinsbussen ging es vergangenen Samstag auf nach Duisburg zur NRW Vorrunde. Bei grauem Himmel und einigen Regentropfen fuhr unsere U11 pünktlich los.

Für den SVK waren mit von der Partie: Conrad Eich, Ben Ramos, Luca Stocks, Celine van Rickelen, Michele D'Antuono, Luca Friedrich, Constantin Gebhard, Alex Subownik, Nick Friedrichs, Alexander Butz und Emil Sonnen begleitet und unterstützt natürlich von ihrem Trainer Luca Vulmahn.

IMG 1761

Unsere Gegner bei diesem Turnier waren der DSV 98, ASC Duisburg und der Aachener SV.

Um 11:30 Uhr, bei inzwischen blauem Himmel und Sonnenschein, traten unsere Spieler zum 1. Spiel des Tages gegen den DSV 98 an. Dieses erste Spiel startete mit 5 schönen Toren im ersten Viertel, und so ging es auch in den nächsten Vierteln weiter, es gab ein unglaublich eindeutiges Ergebnis für unsere Kinder, denn sie haben mit einem 0:17 mehr als souverän gewonnen.
Besonders stolz war der Trainer aber nicht nur über das tolle Ergebnis, sondern genau wie er freuten sich auch die Eltern zu sehen, wie gut das Zusammenspiel funktionierte. Es waren großartige Doppelpässe und Spielzüge zu beobachten. Eine wahre Freude, diese sehr positive Entwicklung der Kinder zu sehen!
(Luca Stocks 7 Tore, Michele D'Antuono 4 Tore, Alex Subownik 2 Tore, Konstantin Gebhard, Luca Friedrich, Alexander Butz. und Ben Ramos jeweils 1 Tor).

IMG 1739

Nach dem Spiel sorgten die mitgereisten Mütter und Väter mit einem bunten Angebot aus Kuchen, Obst, Brezeln und Rohkost dafür, dass Spieler, Trainer und Eltern bei Kräften blieben. Ein großes Dankeschön an Alle für die Verpflegung.

Aber wir waren ja nicht nur zum Essen da ..... also ging es nach einer kurzen Pause weiter.

SVK 72 vs Aachener SV. Da Aachen recht hoch gegen den ASCD gewonnen hatte, waren wir sehr gespannt auf diese Partie. Aber – entschuldigt, wenn ich die Spannung schon so früh vorwegnehme – auch dieses Spiel war ein voller Erfolg. Wieder stand Luca F. im Tor, der schon im ersten Spiel einige Bälle gehalten hat und auch gegen Aachen mit schönen Paraden unser Tor verteidigte. Wieder gingen wir schnell und deutlich in Führung, es fielen viele schöne Tore. Denn auch in diesem Spiel wurden die Bälle von Conrad E. und Alex S. schön nach vorne verteilt von wo aus dann ein Tor nach dem anderen fiel. Mit einem 21:5 konnten die Kinder auch dieses Spiel deutlich als vollen Erfolg verzeichnen. Alle Spieler unserer Mannschaft waren hoch motiviert und an den Toren beteiligt. Luca Stocks, Michele D'Antuono, Alex Subownik, Ben Ramos, Alexander Butz und auch Conrad Eich trafen mehrfach das gegnerische Tor.

Es ging sofort, ohne Pause, weiter zum nächsten Spiel gegen den ASC Duisburg.  Wir lagen nach dem 3. Viertel mit 15:0 in Führung. Dies nicht nur wegen der vielen Treffer sondern auch Dank Luca F. im Tor und Celine v. R., die die Gegenspieler oft und erfolgreich in ihren Angriffen stoppte. Nick Friedrichs verwandelte noch sicher einen 5 Meter und so besiegten die Kinder auch diesen Gegner mit einem fantastischen 23:5.

059

Es war ein mehr als gelungener Turniertag. Viele Tore, tolle Siege, ein großartiges Catering, ein Traumwetter, ein zufriedener Trainer und eine mega stolze und glückliche Mannschaft, die sehr schön zusammen gespielt hat und das in den letzten Monaten Erlernte super umgesetzt hat.

Glückwunsch und weiter so!

Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!