• Unser Schwimmbad

  • ***U11 Trainingscamp 2017 - Münster***

  • Zur Kull

  • 1
  • 2
  • 3

Saisonstart Freibad:

U11: Bambinis werden NRW Vize-Meister

NRW Endrunde
Meisterschaft der E-Jugend (U11)
12. - 14.09.2014

U11 holt sich souverän und verdient den 2. Platz

Am Freitag, dem 12. September um 16:30 Uhr machten sich 2 vollbesetzte Vereinsbusse von der Palmstraße auf den Weg in ein sportliches Wochenende. Die NRW-Endrunde, an der neben dem Gastgeber Duisburg 98 auch folgende Mannschaften antraten: SGW Köln, SV Bayer Uerdingen, SV Lünen, Aachener SV und SV Krefeld 72.

Luca Vulmahn (Trainer) und Nicole Hoppe (Co-Trainerin) hatten folgende Kinder mit im Kader: Alexander Butz, Michele D'Antuono, Luca Friedrich, Nick Friedrichs, Constantin Gebhard, Alexander Subownik, Vincent Becker, Gergely Ungor, Luca Lorenz, Phil Dörrenhaus, Ruth Speth, Luke Friedrichs, Lennart Boll und Karl Sonnen.

016

Die SVK spielte gegen den SV Lünen das letzte Spiel des Eröffnungstages. Lünen startete gut in das Spiel und ging prompt in Führung, welche unser Spieler Alexander Subownik schnell ausgleichen konnte. Zu Beginn war es ein Kopf an Kopf Rennen, welches die Kinder am Ende des 2. Viertel mit einem 5:3 für sich entscheiden konnten.

Im 3. Viertel konnte die SVK ihre Überlegenheit mit einem Torverhältnis von 6:0 festigen. Und obwohl der SV Lünen im letzten Viertel noch einige Torchancen nutzen konnten, endete die Partie mit einem zufriedenstellenden Ergebnis von 11:7
(Luca Friedrich 5 Tore, Alexander Subownik 3 Tore, Michele D'Antuono, Constantin Gebhard und Alexander Butz je 1 Tor).

014

Am Samstag um 11:00 Uhr ging es auf in das 2. Spiel der Endrunde. Wieder waren alle Kinder fit und gut drauf und somit startete die U11 Erfolgsversprechend in diese Partie gegen Aachen, denn schon nach wenigen Spielminuten führte die SVK mit 3:0.

Die Kinder waren sehr gut vorbereitet und hoch motiviert und konnten so jedes Viertel für sich entscheiden und mit einem sehr eindeutigen 20:0 zufrieden sein (Luca Friedrich 7 Tore, Alexander Subownik und Nick Friedrichs je 3 Tore, Constantin Gebhard, Michele D'Antuono, Luke Friedrichs je 2 Tore und Alexander Butz 1 Tor).

Nach dem Spiel stand eine mehrstündige Pause an, die von den Trainern und Kindern nicht nur zum Essen und Trinken genutzt wurde. Luca Vulmahn hat alle Kinder nach dem Mittagessen bei Franco zu sich nach Hause eingeladen und dafür gesorgt, dass alle beim gemeinsamen DVD gucken wieder Kraft sammeln konnten. Bevor es um 16:30 Uhr darum ging, das Spiel gegen den Gastgeber Duisburg zu bestreiten.

20140913 133247

Die Partie gegen Duisburg war vergleichbar mit der gegen Aachen, auch hier ging unsere U11 schnell in Führung und konnte diese ohne Schwierigkeiten bis zum Ende mit einem Endergebnis von 20:0 halten. Vincent Becker unser Torwart konnte Treffer des Gegners auch dank der guten Abwehr prima vermeiden (7:0, 11:0, 14:0, 20:0).

(Alexander Subownik 8 Tore, Michele D'Antuono 4 Tore, Nick Friedrichs und Luca Friedrich je 3 Tore und Constantin Gebhard 2 Tore).

Am Sonntag ging es weiter gegen Köln. Die Kinder wirkten ausgeschlafen und wollten den 4. Sieg im 4. Spiel einholen. Nicht nur die Spieler auch die Eltern, die zahlreich immer zu den Spielen anreisten, waren gespannt.

Gegen die SWG Köln war es etwas schwieriger Tore zu schießen, denn der Torwart aus Köln hat ein paar der Schüsse gut abgewehrt. Nichtsdestotrotz war der Sieg recht leicht, denn wie im Verlauf des Turniers bestätigt wurde, waren unsere Kids unglaublich gut vorbereitet. Sie konnten auf ein gutes taktisches Wissen und eine gute Kondition bauen.

Die Fortschritte, die die Kinder vor Allem auch durch das Trainingslager in den Sommerferien gemacht hatten, waren unübersehbar. Und die Freude über den 4. Sieg (13:0) in Folge war groß. (Nick Friedrichs 7 Tore, Alexander Subownik 4 Tore, Michele D'Antuono 2 Tore)

Wieder stand eine längere Pause bevor, die genauso sinnvoll und schön genutzt wurde wie schon am Tag zuvor, lecker essen, tolle DVD und etwas Relaxen. Dass der Trainer die Kinder ein 2. Mal mit zu sich genommen hat, muss wohl bedeuten, dass sie sich beim 1. Mal wirklich gut benommen haben :-).

Nun ging es im letzten Spiel der Meisterschaft gegen Bayer in die wohl schwierigste Runde. Eltern, Geschwister und weitere liebe Fans waren den Weg nach Duisburg angetreten, um die Kinder anzufeuern.

Bayer ging mit dem 1. Tor in Führung, aber nach wenigen Momenten konnte Michele D'Antuono den Ausgleich erzielen.

Bayer erzielte einen Anschlusstreffer, den wir leider trotz eines 5 Meterwurfs zu unseren Gunsten nicht ausgleichen konnten. Nach einem weiteren Treffer von Bayer endete das 1. Viertel mit einem 3:1. Alle hofften weiter.

Die Stimmung stieg minütlich, und nachdem Bayer einen 5 Meter weit über das Tor hinaus geschossen hatte und unser Torwart Vincent einen weiteren 5 Meter halten konnte, war die Spannung kaum auszuhalten.

Leider gelang es uns in den nächsten Vierteln nicht, weitere Tore zu erzielen aber der Gegner konnte seinen Vorsprung weiter ausbauen und so endete das Spiel mit einem Spielstand von 12:1. (Michele D'Antuono 1 Tor)

Leicht geknickt, aber dennoch zufrieden holten sich die Kinder und die Trainer ihre Silbermedaille ab und genossen den Applaus der Fans.

Gruppenbild Duisburg

An dieser Stelle möchte ich noch ein paar „kleine Dankeschön" loswerden.

Danke an alle Eltern für das Anfeuern und das Beisteuern der Verpflegung.

Danke an Nicole und Luca für Euren zeitintensiven und herzlichen Einsatz an diesem Wochenende.

Und natürlich DANKE an die Spieler und die Spielerin der U11, für diese spannenden Spiele.

DWL: 2. Transfer-Coup perfekt!

Ex-Nationalmannschaftskapitän Tobias Kreuzmann wechselt zur neuen Saison vom ASC Duisburg zur SV Krefeld 72

Die SVK 72 kann nunmehr auch ihren zweiten Neuzugang für die anstehende Saison 2014 / 2015 verkünden. Abermals handelt es sich um einen Paukenschlag.

Mit dem Ex-Nationalmannschaftskapitän Tobias Kreuzmann ist es dem sportlichen Management der SVK 72 gelungen, ein weiteres Großkaliber des deutschen Wasserballs für den Club zu gewinnen.

Tobias wechselt von seinem Heimatclub, in dem er auch das Schwimmen und Wasserballspielen erlernt hat; dem ASC Duisburg, zur neuen Saison an die Palmstraße.

Das Ausnahmetalent blickt auf eine Wasserballkarriere zurück, die in Deutschland ihres Gleichen sucht.

Bereits in der Jugend gelang es ihm, jegliche deutsche Meistertitel in allen Altersklassen abzuräumen.
Im Herrenbereich knüpfte Kreuzmann mit seinen Mannschaftserfolgen dann nahtlos an.

Ein besonderes Highlight auf nationaler Ebene war hier der Doublegewinn des deutschen Pokals und der Meisterschaft in der Saison 2012 / 2013 sowie der deutsche Pokal in 2010 mit dem ASC Duisburg.

Nicht nur das Bundesligateam führte er vorbildlich als Kapitän. Auch in der Nationalmannschaft war er als Kapitän eine nicht wegzudenkende Führungs-Säule.

Mit fünf Teilnahmen an Welt- und Europameisterschaften im Herrenbereich sowie zwei Olympia-Teilnahmen in Athen (2004) und Peking (2008) und über 300 Länderspielen blickt Kreuzmann auf eine große Wasserballkarriere zurück.

Mit Tobias Kreuzmann als einer absoluten Allrounder-Waffe mit außerordentlich großem Erfahrungsschatz verstärkt sich die SVK 72 weiterhin. Zum Wechsel bewegten Ihn letztlich private und berufliche Gründe.

Er hat zwei Kinder mit der ehemaligen Leistungsschwimmerin und Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Hannah Stockbauer und ist mittlerweile erfolgreich ins Berufsleben eingestiegen, so dass das Trainings-Pensum und die Intensität beim ASC Duisburg zukünftig zeitlich für Ihn nicht mehr darstellbar sind.

„Mein Herz hängt nach wie vor sehr am Wasserballsport, so dass ein „Ruhestand" nicht in Frage kam. Als ich mich nach einer Alternative umschaute, wurde ich auf die SVK 72 aufmerksam. Dort wird seit Jahren erfolgreich der Fokus auf die Jugendarbeit und die Ausbildung von Bundesligaspielern aus der eigenen Jugend gelegt.

Dies imponierte mir auf Anhieb. Mit Trainer Thomas Huber bin ich schon lange befreundet und im Kontakt. Er trainierte mich bereits in der Jugend beim ASC Duisburg mit 11 Jahren und entdeckte mein Talent dort. Später stiegen wir sogar gemeinsam in der Bundesliga ins Wasser." stellt Kreuzmann fest.

Seine neue Herausforderung und Aufgabe wird es bei der SVK 72 sein, die jüngeren Spieler aktiv im Wasser weiterzuentwickeln und mit seinen Erfahrungen und seiner Routine nach vorne zu bringen und zu bereichern.

Kreuzmann ergänzt hierzu weiter: „Ich freue mich sehr auf diese neue Rolle, die ich zusammen mit Sven Rössing und dem Trainerteam gerne in der kommenden Saison für die SVK 72 annehmen werde. Mit Sven habe ich auch lange beim ASC Duisburg gespielt; wir kennen uns ebenfalls sehr gut."

SVK-Bundesligatrainer Thomas Huber freut sich ebenfalls sehr über den Neuzugang und schaut optimistisch Richtung neuer Saison: „Mit Tobias Kreuzmann und natürlich auch Sven Rössing ist es uns gelungen, zwei absolute Ausnahmespieler in unser recht junges Team zu holen. Beide greifen auf viel Erfahrung, Talent und Routine zurück.

Unser Ziel ist es, diese Attribute in der kommenden Saison optimal einzusetzen und auf unsere jüngeren Spieler, die neue Generation, zu transferieren. Ich kenne beide Spieler seit langer Zeit und schätze sie als sehr starke Charaktere in unserem Sport."

Aktuell befindet sich das Bundesliga-Team um den Trainerstab Thomas Huber, Jörg Schmidt und den reaktivierten Co-Trainer Robert Fuchs mitten in der Vorbereitung auf die anstehende Saison.

Im Oktober geht es dann endlich wieder los, zunächst im deutschen Pokal und anschließend in der Bundesliga. Zum Auftakt fährt das Team dann zum Aufsteiger Laatzen Richtung Hannover.

U15 ist Westdeutscher Vizemeister

- damit souverän für die Deutsche Vorrunde qualifiziert !

Vom 29. - 31. August wurde die Endrunde der Westdeutschen Meisterschaft der U15 in Düsseldorf ausgetragen. Neben Düsseldorf und den beiden Mannschaften aus Krefeld (SV Krefeld 72 und Bayer Uerdingen) hatten sich die Mannschaften aus Hamm/Brambauer, Iserlohn und Duisburg qualifiziert. 

Los ging es für unsere Jungs am Freitag. Treffpunkt 14.45 Uhr in Krefeld an der Palmstraße. Zusammen mit Trainer Werner Stratkemper und Co-Trainer Yannik Zilken machten sich folgende Spieler auf den Weg nach Düsseldorf: Robert Nagel, Frederik Rott, Florian Baumbach, Jochen Vorderwülbecke, Balacz Ungor, Konstantin Trix, Moritz Pohlmann, Tim Neuhaus, Sascha Komnenic, Vincent Eich, Laurence Winkmann, Till Stallmann. Ole Hagelkruys und Jakob Hoppe fuhren mit, um ihre Mannschaft zu unterstützen. 

 

Freitag, 29.08.2014 SV Krefeld 72 gegen SV Bayer Uerdingen - 9 : 17

Als erstes Spiel stand dann auch direkt das schwerste auf dem Plan. Die Kontrahenten vom Waldsee waren uns als erster Gegner zugelost worden. In diesem Spiel tat sich unser Mannschaft leider sehr schwer. Sie kam schlecht ins Spiel und lag dann nach eineinhalb Minuten schon mit 2 Toren zurück. Das erste Tor unserer Jungs schoss dann Moritz Pohlmann, aber leider legte Bayer direkt wieder nach. Obwohl unsere Center, Moritz und Frederik, dann beide noch ein Tor schossen, stand es am Ende des ersten Viertels bereits      6 : 3. 

Leider verlief das Spiel auch in den nächsten Vierteln nicht nach Plan. Am Ende stand es 17 : 9 für die Jungs vom Waldsee. Schade! So hoch hätte das Spiel wahrscheinlich nicht ausgehen müssen. 

Die Torschützen: Frederik (6 Tore), Moritz (2 Tore), Vincent (1 Tor)

 

Samstag, 30.08.2014 SV Krefeld 72 gegen ASC Duisburg - 13 : 6

Nun folgte das Spiel gegen den ASC Duisburg. 

Hier war schnell klar, wer die bessere Mannschaft im Wasser hatte. Unsere Mannschaft besann sich auf ihre Stärken, spielte gut als Mannschaft zusammen, die Pässe klappten und im Trainingscamp gelernte Standards wurden abgerufen. Nach einem für die angereisten "Fans" perfekten ersten Viertel stand es bereits 6 : 1 für unsere Jungs. Ein Vorsprung, auf den sich aufbauen ließ. 

Und das taten unsere Jungs auch. Das "besonderste" Tor für unsere Mannschaft schoss in diesem Spiel Jochen Vorderwülbecke, der nach einem schlechten Überzahlspiel der gegnerischen Mannschaft die Übersicht behielt und den Ball über mehr als die Hälfte des Spielfelds warf, um souverän das Tor zu treffen, bevor der Torwart sein Tor wieder erreicht hatte. 

Die Jungs ließen dann auch nichts weiter anbrennen und brachten das Spiel mit 13 : 6 nach Hause. 

Leider keimte die Rückenverletzung von Tim Neuhaus in diesem Spiel wieder so weit auf, dass an dieser Stelle fest stand, dass es ab sofort ohne ihn weitergehen musste. 

Die Torschützen: Moritz (6 Tore), Jochen (3 Tore), Vincent (2 Tore), Frederik (1 Tor), Konstantin (1 Tor)

 

Samstag, 30.08.2014 SV Krefeld 72 gegen SGW Hamm/Brammbauer - 10 : 2

Auch im 2. Samstagsspiel - diesmal gegen die Jungs der SGW Hamm/Brambauer - zeigten unsere Jungs von der ersten Minute an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollen. Erst im zweiten Viertel fiel das erste gegnerische Tor. Da hatten unsere Jungs aber bereits 4 Mal den Ball im Tor versenkt. 

Für die "Fans" war es schön zu sehen, wie die Mannschaft sich aufeinander einließ und Positionen gewechselt wurden. Frederik, der sonst im Center häufig selber für die Tore sorgt, verstand sich in diesem Spiel als Ballverteiler. Wie auch in den vorherigen Spielen durften alle mitgereisten Spieler ihr Können unter Beweis stellen. Das Spiel ging souverän mit 10 : 2 an unsere Jungs. 

Die Torschützen: Moritz (3 Tore), Jochen (2 Tore), Sascha (2 Tore), Frederik (1Tor), Florian (1 Tor), Konstantin (1 Tor)

 

Sonntag, 31.08.2014 SV Krefeld 72 gegen SGW Iserlohn - 15 : 3

Am frühen Sonntagmorgen, 9.00 Uhr, ging es für unsere Jungs bereits ins Wasser. Diesmal standen uns die Jungs aus Iserlohn gegenüber. 

Nach nur 42 Sekunden versenkte Frederik den ersten Ball im Tor und diesem sollten noch einige mehr folgen. Im besten Spiel unserer Mannschaft - so waren sich zumindest die "Fans" einig - bekamen unsere Gegner wenig Chancen, um ins Spiel zu kommen. Fast jeder Versuch vor unser Tor vorzudringen, wurde durch eine souveräne Abwehrleistung unserer Mannschaft vereitelt. Für den Rest sorgte dann Torwart Robert Nagel. 

Am Ende des Spiels zeigte das Ergebnis diese eindeutige Überlegenheit auch klar auf. Die Jungs von der Palmstraße gewannen mit    15 : 3 . 

Die Torschützen: Frederik (5 Tore), Moritz (3 Tore), Jochen (2 Tore), Konstantin (2 Tore), Sascha (1 Tor), Vincent (1 Tor), Laurence (1 Tor)

 

Sonntag, 31.08.2014 SV Krefeld 72 gegen DSC Düsseldorf - 12 : 8

Das letzte Spiel für unsere Jungs ging erst mit einer Dreiviertelstunde Verspätung los, da zunächst ein Gewitter abgewartet werden musste. Dann ging unsere Mannschaft aber guter Dinge ins Wasser. Das Spiel wurde allerdings eines der schwersten an diesem Wochenende. Die Mannschaft von Ausrichter Düsseldorf wirkte durch die Heimkulisse wie beflügelt. Nur durch einen Sieg über die SVK hatten die Jungs aus Düsseldorf noch eine Chance unter die ersten vier in diesem Turnier zu kommen.

Unser Jungs gingen aber konzentriert ans Werk. Nach gut vier Minuten erlöste Florian schließlich unsere Mannschaft und schoss das   1 : 0. Ein schnelles 2 : 0 durch Jochen ließ hoffen, aber die gegnerische Mannschaft ließ sich nicht so schnell beeindrucken. Es war ein schnelles Spiel, bei dem unsere Mannschaft zwar immer vorne lag, aber es trotzdem spannend blieb. 

Unsere Jungs zeigten aber mannschaftliche Geschlossenheit und zogen das Spiel perfekt durch! So stand es am Ende doch recht deutlich 12 : 8 für uns. 

Die Torschützen: Frederik (4 Tore), Moritz (3 Tore), Jochen (2 Tore), Vincent (2 Tore), Florian (1 Tor)

Durch 4 Siege in 5 Spielen wurden die Jungs mit dem 2. Platz in diesem Turnier belohnt. Mit der Silbermedaille um den Hals ging des dann in die Kull zum Mannschaftsessen, dem sich auch einige Eltern anschlossen. 

Herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz der Westdeutschen Meisterschaft! Und viel Erfolg bei der Vorrunde zur Deutschen Meisterschaft in drei Wochen!

U17 NRW-Meisterschaft: SVK 72 ist Westdeutscher Meister 2014 in der U17

UR: Am Sonntag, den 24.08.2014 fand die U17-NRW-Meisterschaft statt. Da sie im Rahmen eines Final Four-Turniers gespielt wurde, standen zwei Halbfinale, ein Spiel um Platz 3 und das NRW-Finale in der Kull auf dem Programm. Leider wurden die gesetzten U17-Bundesliga-Spieler in diesem Jahr für die NRW-Meisterschaft gesperrt. Dies hatte zur Folge, dass die gegnerischen Mannschaften zum Teil nur mit der Zweitbesetzung am Turnier teilnehmen durften. In den vier Spielen standen sich die folgenden Mannschaften gegenüber: ASC Duisburg, SGW Iserlohn, SV Bayer Uerdingen und die SV Krefeld 72. 

Die Mannschaft der SV Krefeld 72 mit Trainer Werner Stratkemper setzte sich aus folgenden Spielern zusammen: Sebastian Vollmer, Frederik Rott, Florian Baumbach, Jochen Vorderwülbecke, Christopher Rott, Konstantin Trix, Malte Alsdorf, Moritz Pohlmann, Vincent Eich, Konstantin Munz, Marc Felix Brinner, Tim Allen und Till Stallmann. 

9.30 Uhr 1. Halbfinale: SV Krefeld 72 - SV Bayer Uerdingen 

Um 9.30 Uhr stand die Partie gegen unsere Nachbarn vom Waldsee als erstes Halbfinale auf dem Programm. Man merkte schon nach wenigen Minuten, wer die bessere Mannschaft im Wasser hatte. Nach gut zwei Minuten landete der Ball das erste Mal durch den Kapitän Konstantin Munz im Tor. Vier weitere Spieler der SVK konnten sich dann im Minutentakt in die Liste der Torschützen einreihen. Somit stand es nach dem ersten Viertel bereits 5 : 0 für unsere Jungs. Auch im 2. Viertel war die Überlegenheit eindeutig. Der Halbzeitstand von 8 : 0 war mehr als verdient. 

Bei dem großen Vorsprung war es Trainer Werner Stratkemper möglich, alle Spieler im Spiel einzusetzen. Das dritte Viertel war dann mit 2 : 2 wie schon so oft das schwierigste Viertel für unsere Mannschaft, die aber weiterhin dominierte. Im vierten Viertel zeigte man dann noch einmal vieles von dem, was im Trainingslager gelernt wurde. Letzendlich ging das Spiel dann verdient - und nie gefährdet - mit 14 : 4 an die Jungs der SVK. Das Finale war somit schon erreicht. 

Die Torschützen: Konstantin Munz (5 Tore), Frederik Rott (2 Tore), Jochen Vorderwülbecke (2 Tore), Tim Allen (2 Tore), Florian Baumbach (1 Tor), Christopher Rott (1 Tor), Moritz Pohlmann (1 Tor)

 

11.00 Uhr 2. Halbfinale: SGW Iserlohn - ASC Duisburg

In der zweiten Partie standen sich dann die SGW Iserlohn und der ASC Duisburg gegenüber. In einem insgesamt sehr ausgeglichenen Spiel führte Iserlohn schnell nach 45 Sekunden mit 1 : 0. Doch Duisburg blieb dran und schoss den Ausgleich. Mit diesem 1 : 1 gingen die Mannschaften auch in die erste Pause. Bis zum Ende des 3. Viertels führte mal die eine, mal die andere Mannschaft und das Spiel verlief somit sehr ausgeglichen. 

Erst im letzten Viertel gelang es der Mannschaft aus Iserlohn sich mit mehreren Treffern hintereinander gegen den ASCD durchzusetzen und sie gewann schließlich doch deutlich mit 7 : 3

Damit stand nun auch unser Finalgegner fest. Aber zunächst stand natürlich nach einer Mittagspause das Spiel um Platz 3 auf dem Programm. 

 

14.30 Uhr Spiel um Platz 3: SV Bayer Uerdingen - ASC Duisburg

In diesem Spiel merkte man schnell, dass sich zwei sehr gleichwertige Mannschaften gegenüberstanden. Es wurde hart gekämpft, aber keine der Mannschaften kam zum Abschluss. So mussten sich die Zuschauer lange gedulden bis es dem ASCD endlich nach über sechs Minuten gelang, das erste Tor zu erzielen. Das Spiel verlief weiterhin sehr ausgeglichen. Erst in der Mitte des 3. Viertels gelang es Bayer Uerdingen die Führung kurzzeitig zu übernehmen. Die Jungs aus Duisburg nahmen aber noch einmal alle Kraft zusammen und so stand es am Ende des 3. Viertels 5 : 5. Im letzten Viertel konnte sich der ASCD dann allerdings schnell mit zwei Toren absetzen. Ein erneuter Treffer der Bayer-Jungs konnte dann den Sieg der  Duisburger nicht mehr gefährden. 

Am Ende stand es 8 : 6 für Duisburg. Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz! 

 

16.00 Finale: SV Krefeld 72 - SGW Iserlohn

Um 16.00 Uhr gingen dann die Jungs von der Palmstraße zum zweiten Mal ins Wasser und ließen von Anfang an nichts anbrennen. Nach 2 Minuten fiel das erste Tor durch den Kapitän. Nur gute dreißig Sekunden später durfte auch der Jüngste der Mannschaft, Frederik Rott, sich in die Liste der Torschützen in diesem Spiel eintragen. Nachdem dann auch noch Moritz Pohlmann nach einer schönen Einzelaktion traf, war das 1. Viertel komplett. Mit einem 3 : 0 gingen die Jungs von der Palmstraße in die erste Pause. Das zweite Viertel brachte nur jeweils ein Tor für beide Mannschaften. 

Die Pause tat den Jungs also gut und in den ersten vier Minuten des 3. Viertels fielen dann auch schnell drei weitere Tore für unser Team. Konzentriert ging es weiter und die SVK zeigte ein ums andere Mal, wer die bessere Mannschaft im Wasser war. 

Völlig ungefährdet gewann unsere Mannschaft das Finale schließlich mit 10 : 4

Glückwunsch, Jungs! SVK 72 ist Westdeutscher Meister 2014 in der U17!

Herzlichen Glückwunsch natürlich auch an die Mannschaft der SGW Iserlohn zum 2. Platz

 

Abschlussbericht - Langeoog

U13/U11 kehrt fit aus dem Trainingscamp zurück

Bereits im 4. Jahr in Folge absolvierten die Bambinis erfolgreich ein Trainingscamp auf der Nordsee-Insel Langeoog

Am Sonntag vorletzter Woche machten sich 21 Kinder der Jg. 2001-2005 auf den Weg Richtung Langeoog, um sich dort für das anstehende NRW-Endrunden-Qualifikationsspiel (U13) und die NRW-Endrunde (U11) ausgiebig vorzubereiten.

Jeder Tag wurde genutzt um Kondition, Ausdauer sowie Balltechnik und Kraft zu verbessern. Allmorgendlich ging es dazu beim Jogging über die schöne Insel Langeoog.

Dank der Unterstützung der Badleitung konnten kurzfristig auch noch Trainingszeiten im Schwimmbad genutzt werden, so dass auch im Kern-Element Wasser vernünftig trainiert wurde.

Hinzu kamen viele Einheiten in der Turnhalle, wo mit Zirkel-, Technik- und Wurftraining weiter an den Kids gefeilt wurde.

Bei all den Trainingseinheiten an Land und im Wasser erregten wir natürlich schnell Aufmerksamkeit. Dies weckte auch rasch die lokale Presse auf, die ein Interview mit unserem Trainer sowie ein schickes Team-Foto in den Langeoog-News veröffentlichte (www.langeoognews.de).

Aber auch der Spaß sollte nicht zu kurz kommen. Bei einer großen Dorf-Rallye, „Schlag den Praktikanten", Kicker-Turnier, Tisch-Tennis-Turnier, Themen-Abend sowie einer gruseligen Nacht-Wanderung und last but not least der NDR 1 – Beachparty mit großem Höhenfeuerwerk am letzten Abend wuchs das Team mehr und mehr zusammen.

Eine verschworene Einheit bildete sich, die mit viel Zusammenhalt und Gruppendynamik gemeinsam eine hervorragende Zeit auf der Insel verbrachte.

Am gestrigen Sonntag kehrten wir dann nach einer Woche Trainingscamp zurück, und man hörte es bei der Ankunft aus den Bussen schallen: „Krefeld ist der geilste Club der Welt!"

Wieder einmal war die Fahrt ein voller Erfolg, der die Mannschaft sportlich und vor allem vom Team-Spirit her enorm nach vorne gebracht hat.

Wer Lust auf mehr Details bekommen hat: auf unserer Website www.svk72.de findet sich wie gewohnt ein Tagebuch der gesamten Woche mit tollen Schnappschüssen.

U 17 NRW Meisterschaft

Sonntag, der 24. August: Gerade wird wird die Westdeutsche Wasserball-Meisterschaft der U17 als Final Four-Turnier in der Kull ausgetragen. Neben unserer Mannschaft hat sich ebenfalls die SGW Iserlohn als Erste ihrer Vorrundengruppe souverän qualifiziert. Das Viererfeld wird durch unsere Nachbarn aus Duisburg und Uerdingen komplettiert.

Wir drücken unserem U17 Team die Daumen für seinen Saisonhöhepunkt und hoffen am Sonntag auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung vom Beckenrand!

SVK Vereinsbad, Palmstraße 8, Krefeld

Sonntag, 24. August 2014

Halbfinale 1: 9.30 - 10.45 SV Krefeld 72 - Bayer Uerdingen  14 :4 (5:0; 3:0; 2:2; 4:2)

Halbfinale 2: 11.00 - 12.15 SGW Iserlohn - ASC Duisburg  7 : 3  (1:1; 1:1; 2:1; 3:0)

Spiel um Platz 3:   14.30 - 15.45    Bayer Uerdingen - ASC Duisburg  6 : 8 (0:1; 3:1; 2:3; 1:3)

Finale:    16.00 - 17.15    SV Krefeld 72 - SGW Iserlohn  10 : 4 (3:0; 1:1; 3:1, 3:2)

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Newsletteranmeldung

Hier haben Sie die Möglichkeit unseren Newsletter zu abonnieren.