Erwartete Niederlage gegen den Tabellenführer

Die erste Herrenmannschaft unterliegt gegen Duisburg 98 mit 5:7

Am Dienstagabend, den 20.02. trat unser Team stark ersatzgeschwächt gegen den Aufstiegsfavoriten der DWL B-Gruppe Duisburg 98 an. Mit Yannik Zilken, Janek Neuhaus, Konstantin Munz und Paul Huber fehlten gleich vier Stammspieler. So kam der junge Nachwuchsspieler Vincent Eich zu seinem ersten DWL Einsatz.

Dennoch starteten die Männer sicher in das Spiel, standen sehr gut in der Verteidigung und gingen durch Kristof Hulmann in Führung. Die 98er nutzten gleich zwei Überzahlsituationen zur Führung, bevor Dusan Dragic aus der zweiten Reihe ausgleichen konnte. Kurz vor Ende des Viertels konnten die Duisburger aber doch noch einen Konter erfolgreich abschließen.

Im zweiten Viertel neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend. Torwart Leo Vogel konnte einige brenzlige Situationen klären, indem er sehr schnell aus seinem Tor heraus kam. In der 13. Minute war er allerdings gegen den gegnerischen Center einen Augenblick zu spät dran, so dass er ihn nur auf Kosten eines Strafwurfs stoppen konnte. Den verwandelte Duisburg dann zum 2:4. Das blieb allerdings die einzige zählbare Aktion des Viertels.

Diesen Vorsprung konnten die 98er nach einem leichten Ballverlust der SVK auf 2:5 ausbauen, bevor Moritz Pohlmann und Dusan Dragic mit zwei sehenswerten Centertreffern nach Zuspielen von Istvan Keresztes den Anschluss zum 4:5 wieder herstellen konnte. Als Ben Boffen zum Schluss des Viertels einen „Sitzkonter“ für Duisburg nicht verwandeln konnte, ging es mit diesem Ergebnis in die letzte Pause.

In Unterzahl musste die SVK dann den nächsten Treffer hinnehmen. Zwar konnte Leo mit einer Glanzparade den ersten Schuss der Duisburger abwehren, der Ball landete jedoch dann nach einigen Stationen so unglücklich beim Gegner, dass der keine Mühe hatte zu verwandeln. Bei den folgenden eigentlich guten Chancen, um wieder heranzukommen, konnten Istvan Keresztes mit einem Rückhandwurf und Frederic Neber mit einem Pfostentreffer den Ball aber nicht im Tor der Duisburger unterbringen. Als dann noch den Duisburgern Mitte des letzten Spielabschnitts ein erfolgreicher Konter gelang, war das Spiel de facto entschieden, obwohl kurz vor Schluss Moritz Pohlmann, dem jungen Center der SVK, noch sein zweiter Treffer gelang.

Letztlich haben die 98er das Spiel, das durch sehr sichere Abwehrarbeit auf beiden Seiten geprägt war, mit ihrem besseren Überzahlspiel für sich entschieden. Unsere Männer ließen sich durch ihre Spielerausfälle wenig beeindrucken, die kämpferische Einstellung stimmte allerdings und die jungen Spieler lieferten ein sehr ordentliches Spiel ab. Das lässt am kommenden Samstag in Neustadt auf einen versöhnlichen Abschluss der Hauptrunde hoffen.

SV Krefeld 72 : Duisburger SV 98          5:7 (2.3, 0:1, 2:1, 1:2)

Torschützen für Krefeld : Dusan Dragic (2), Moritz Pohlmann (2) und Kristof Hulmann

Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!